Annette

Geburtsdatum: 13.07.2010
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: ca 56 cm, 22 kg
Endgröße: ausgewachsen
Gechipt / Geimpft: 
Kastriert:
Mittelmeercheck (MMC): nach Einreise
Ergebnis MMC:   auf Sardinien negativ auf Filarien und Leishmaniose getestet
Handicap / Behinderung: nein
Krankheiten: keine bekannt
Notfall nein
Aufenthaltsort:

Sardinien

Meine Transportgebühr wurde gespendet durch Jutta K.

Spendenbarometer Annette:

Annette D. 100.-€


Annette sucht:   
eigene Familie:
Paten:   
Annette verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen:
Katzen: unbekannt Kindern:  unbekannt
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw Hundeschule:  
ländliche Lage / Grundstück:  Garten ist Voraussetzung
Wohnung / Reihenhaus:   
Ersthund erwünscht: denkbar
kann allein bleiben:  unbekannt
Sonstiges:
 

Annette – das Leben war bislang nicht nett zu ihr

Mit großen Augen schaut sie uns an: man sieht Verwunderung und einen Hauch von Unsicherheit, aber auch Erwartung auf ein besseres Leben.

Annette hat bislang nicht viel vom Leben gehabt. In einem Canile weggesperrt kann sich nicht frei bewegen, muss im Dreck und Gestank ausharren, bekommt keine Beachtung oder Zuneigung.

 

Wie viele andere Hunde gehört sie zu den Vergessenen. Wer nimmt schon einen 11,5 Jahre alten Hund? Keine Perspektive für sie – ein warten auf den Tod! Es ist brutal! Es ist die Realität!

Als Welpe wurde sie dort in ein Gehege gesetzt und seitdem „überlebt“ sie irgendwie…

 

Aber die Hoffnung stirbt zuletzt…sie hat so lange durchgehalten und ihr Überlebenswille hat ihr diese Kraft gegeben. Aufgeben ist keine Option. So denken wir auch im Tierschutz und wünschen uns gerade für diese alten Schätzchen einen warmen Platz und liebevolle Worte.

 

Unsere Erfahrung zeigt uns immer wieder, dass gerade die älteren Hunde in einer neuen Welt gut zurechtkommen .Sie begegnen den Herausforderungen mit einer gewissen Gelassenheit. Sicher gibt es viel Dinge, die sie nicht kennen. Führt man sie aber mit Ruhe an das Unbekannte heran, lernen sie erstaunlich schnell. Die älteren Hunde lassen sich Zeit beim Kennenlernen ...selten erlebt man sie hektisch. Man sollte ihnen die Ruhe dafür auch gewähren…manchmal zwingen sie auch uns Menschen zur Entschleunigung und meistens ist das auch gut für uns.

 

Dennoch sollten Sie nicht denken, dass sie mit Annette einen Hund adoptieren, der nur noch im Körbchen liegt. Auch sie möchte gerne laufen und bestimmt auch herumtoben. Ein gut eingezäunter Garten ist gewünscht; ein Leben in der Fußgängerzone einer Stadt können wir uns nicht für sie vorstellen.

Seien Sie darauf eingestellt, dass sie erst lernen, muss an der Leine zu laufen und in einem Haushalt mit Menschen zu wohnen. Sie kennt möglicherweise keine Treppen und sicherlich keinen Staubsauger. Was für unsere „Wohnungshunde“ selbstverständlich ist, muss sie noch kennenlernen.

 

Wenn Sie Annette zeigen möchten, dass das Leben auch nett zu ihr sein kann, freue ich mich auf Ihren Anruf!

Ansprechpartnerin für diese Vermittlung:

Claudia Hölling
Tel.: 02864/ 885369
Mobil: 0174 /1903713
E-Mail: c.hoelling@saving-dogs.de

 

Eine umfassende Beurteilung ist oftmals aufgrund der schwierigen Lebensumstände in den Tierheimen nicht möglich. Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben zu Kinderfreundlichkeit und Katzenverträglichkeit machen. Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.