Artu

Geburtsdatum: 1.3.2019
Geschlecht: männlich
Rasse: Maremmano-Mischling
Schulterhöhe: Juli 2019:  50 cm,  17 kg
Endgröße: im Wachstum, ca 65-70 cm
Gechipt / Geimpft: 
Kastriert: X
Mittelmeercheck (MMC):
Ergebnis MMC:  komplett negativ
Handicap / Behinderung: X
Krankheiten: keine bekannt
Notfall  X
Aufenthaltsort: 50374 Erftstadt
Schutzgebühr:

250,- €, + 75,- € MMC + 150,- €
Transport 

 

 

Artu sucht:   
eigene Familie:
Pflegestelle:  
Paten: 
Artu verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen:
Katzen: Kindern:
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw Hundeschule:
ländliche Lage / Grundstück:    gut eingezäunt
Wohnung / Reihenhaus:   
Ersthund erwünscht:  gerne
kann allein bleiben:  nein
Sonstiges:

Vermittlungs- und Haltungs-bedingungen für den Maremmano und  Maremmano-Mischlinge.


Update Juli 2019:

Artu packt die unverkennbar herdenschutzhundtypischen Verhaltensweisen langsam aus. Er ist unerschrocken und man würde ihn schon jetzt als wesensstark bezeichnen können. Dabei ist er ruhig und gelassen - eben herdenschutztypisch. Inzwischen sind seine Wachqualitäten bereits erkennbar. Hundeerfahrung ist wünschenswert, um ihn gut führen und souverän erziehen zu können.

Er versteht sich mit allen Hunden und auch den Katzen auf der Pflegestelle ganz prima. Auf den Spaziergängen läuft er stets frei und bleibt immer im Blickkontakt mit seiner Pflegemutter. Der Hübsche ist außerordentlich menschenbezogen und freundlich. Wird er angepöbelt von anderen Hunden gibt er auch schon mal selbstsicher kontra. Artu fährt problemlos im Auto mit und kann bis zu 1.5 Stunden mit den anderen Hunden in der Pflegefamilie alleine bleiben.

Update Juni 2019:

Artu ist inzwischen auf seiner Pflegestelle in Erftstadt und dort zeigt sich wie wunderbar die A- Welpen durchweg alle sozialisiert sind. Er läuft bereits frei auf Spaziergängen und genießt Bäder in der Erft. Er ist verträglich mit Katzen und Hunden und ansonsten eine ziemliche Schmusebacke. Artu wird sicher mal ein großer stattlicher Rüde werden.

 

Artus Geschichte: hier stellen wir Ihnen weitere 11!! Opfer dieser verantwortungslosen Menschen vor, die sich lieber der ungewollten Welpen entledigen… irgendwo weit draußen… in einem Sack … an einem Baum aufgehängt. Was geht in solchen Köpfen vor? Wie kann man mit solch einer Handlungsweise unbeschwert wegfahren und weiterleben??

 

Diese 11 Maremma- Mischlinge (wir haben sie auf der HP bereits ab Fund vorgestellt und berichtet)  haben das Glück, auf einer privaten Pflegestelle auf Sardinien gepäppelt und auf ein Leben in Familien vorbereitet zu werden. Sie sind durchweg alle sehr menschenbezogen und unbeschwert fröhlich.


Unsere Haltungsbedingungen sind rassetypisch ausgerichtet, damit die heranwachsenden Welpen auch als erwachsener Hund ihren Charakter durchaus ausleben können.

  • Nachfolgend die Auflistung der Adoptionsvoraussetzungen für Sie:Keine Etagenwohnung - auch nicht im Erdgeschoß, eines Mehrfamilienhauses!
  • Hundeerfahrene Menschen
  • Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund eingehen zu können.
  • Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund klar, eindeutig, aber auch liebevoll konsequent, sind.
  • Sie sollten keinen Kadavergehorsam erwarten, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt.
  • Ein möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch (1,50 m - 1,60 m) eingezäunt.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme, sofern Sie die vorgenannten Vermittlungsvoraussetzungen erfüllen. Gerne berate ich Sie auch zu der Rasse. Ich selbst habe seit 30 Jahren Herdenschutzhunde als Familienmitglieder.

Wir vermitteln bundesweit.

 

Ansprechpartnerin für die Vermittlung:
Karin Loebnitz
Mobil:  0177/ 7003377
E-Mail k.loebnitz@saving-dogs.de

Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben zu Kinderfreundlichkeit und Katzenverträglichkeit machen. Krankheiten  geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.