Coccola

Geburtsdatum: ca. 4 Jahre
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: ca  48 cm,  kg
Endgröße: ausgewachsen
Gechipt / Geimpft: 
Kastriert:
Mittelmeercheck (MMC): nach Einreise
Ergebnis MMC:   
Handicap/Behinderung: X
Krankheiten: keine bekannt
Notfall
Aufenthaltsort: Sardinien
Schutzgebühr: 250,- €, + 75,- € MMC + 150,- €
Transport auf dem Landweg
Coccola sucht:   
eigene Familie:
Pflegestelle:
Paten:   
Coccola  verträgt sich mit:  
Rüden:  Hündinnen:
Katzen: unbekannt Kindern:
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw Hundeschule:
ländliche Lage / Grundstück: 
Wohnung / Reihenhaus: 
Ersthund erwünscht:  
kann allein bleiben:   
Sonstiges:

 

Coccola –plötzlich steht sie vor dem Nichts

Die süße Coccola und ihre Freundin Anna sind bzw. waren etwas sehr Seltenes auf Sardinien: Nämlich geliebte, behütete Familienmitglieder. Sie wurden beide von ihrer Familie als Welpen aufgenommen, lebten im Haus und hatten Kinderstatus. Ihre Menschen haben sie verantwortungsbewusst kastriert, damit kein unerwünschter Nachwuchs entsteht. Dies alles ist für uns normal, aber eben nicht auf Sardinien. Von solch einem Leben träumen die Hunde dort nur…

Umso trauriger ist nun das Schicksal von Coccola und Anna. Vor einigen Monaten zeichnete sich ab, dass die Familie das Haus, in dem sie mit den beiden Hundemädchen lebt, möglicherweise verlieren würde. Zu diesem Zeitpunkt schon handelte sie widerum vorausschauend und kontaktierte unsere Kollegin vor Ort. Nur für den Fall. Wir sagten zu, dass wir uns ggfs. um Coccola und Anna kümmern würden. Mehrere Monate hörten wir nichts. Vor einigen Tagen standen die Halter nun weinend bei unserer Kollegin vor der Tür. Sie hatten die ganzen Monate über versucht, ein neues Zuhause zu finden, in dem Hundehaltung gestattet ist. Fehlanzeige. Sie ziehen nun um, dürfen aber Coccola und Anna nicht mitnehmen. Der Abschied war schwer, die Familie ist untröstlich. Es flossen viele Tränen. Wir sind dankbar, dass die beiden Mädchen nicht einfach sich selbst überlassen oder im Hinterland entsorgt wurden, wie üblich. Hier haben die Menschen alles gegeben und Verantwortung übernommen!

Coccola ist nun zusammen mit Anna auf Hope. Die beiden haben nur noch sich. Wir träumen davon, dass sie zusammen ein neues Zuhause oder auch eine gemeinsame Pflegestelle finden. Das wäre das beste, aber die Chancen sind nicht sehr groß. Oder? Natürlich verstehen die hübschen Mäuse die Welt nicht mehr. Vom umsorgten Zuhause in eine Auffangstation mit begrenztem Kontakt zum Menschen ist ein tiefer Fall. Natürlich gibt unsere Claudia wie üblich alles, um es Coccola und Anna so schön wie möglich zu machen. Die beiden sind erst einmal in Sicherheit. Das ist wichtig. Aber sie sollten so schnell wie möglich wieder zurück in eine Familie mit Wärme und Geborgenheit. Sie kennen nichts anderes. Wer kann Coccola oder auch Anna (gerne auch beiden) helfen mit einem Pflegestellenangebot oder einem Zuhause?

Herzlichen Dank für Ihr Interesse!
Wir vermitteln bundesweit.

Ansprechpartnerin für die Vermittlung:

Marion Doufas
Mobil: 0157/ 35470181
E-Mail: m.wilbrandt@saving-dogs.de

 

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.

Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.

Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.