Brunetta

Geburtsdatum: 01.01.2012
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: ca 55 cm, 28 kg
Endgröße: ausgewachsen
Gechipt / Geimpft: 
Kastriert:
Mittelmeercheck (MMC):
Ergebnis MMC:   komplett negativ
Handicap / Behinderung: X
Krankheiten: keine bekannt
Notfall
Aufenthaltsort: 42477 Radevormwald
Schutzgebühr:

250,- €, + 75,- € MMC + 150,- €
Transport auf dem Landweg

 

 

Brunetta sucht:   
eigene Familie:
Pflegestelle:  
Paten: 
Brunetta verträgt sich mit:  
Rüden:  Hündinnen:
Katzen: bedingt, siehe Text 3.11.19 Kindern: ab 12 Jahren
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw Hundeschule:  
ländliche Lage / Grundstück:  eingezäunt
Wohnung / Reihenhaus: 
Ersthund erwünscht: möchte Einzelprinzessin sein, sehr souveräner Rüde nach kennenlernen denkbar
kann allein bleiben:  muss geübt werden
Sonstiges:

 

Update 03.11.19

Alles ist im Fluss, auch Brunetta entwickelt sich sehr schön weiter! Waren ihr Katzen zunächst unsympathisch, weil ihr schlicht jede Erfahrung fehlte, hat sie inzwischen unter sensibler und einfühlsamer Anleitung herausgefunden, dass die schnurrenden Zeitgenossen eigentlich ganz ok sind. Sie hat alle 4 Katzen der Pflegestelle voll akzeptiert. Es sollten allerdings hundeerfahrene, taffe Katzen sein. Auch muss man unbedingt Zeit und Geduld für eine sachte Gewöhnungsphase mitbringen, dann klappt das Zusammenleben reibungslos.

 

Update 23.10.19

Brunetta läuft inzwischen richtig gut an der Leine. Sie nimmt sich nun Zeit, „Zeitung zu lesen“ und trabt ansonsten locker neben ihrer Pflegemama her. Nur die ersten 1-2 Minuten ist sie sehr quirlig, weil sie sich schon beim Anleinen überschlägt vor Freude auf den Spaziergang.

 

Update Oktober 2019

Brunetta ist seit dem 29.09. bei ihrer Pflegefamilie. Sie kam zusammen mit ihrer Mutter Alfana dort an. Alfana hat bereits ein tolles Zuhause gefunden und ist ausgezogen. Brunetta tat sich die ersten Tage ziemlich schwer damit; immerhin waren die beiden 6 Jahre eine Notgemeinschaft. Aber nun tut sich täglich richtig was, Brunetta startet durch:

Sie ist absolut verschmust und menschenbezogen, genießt Streicheleinheiten und Körperkontakt sehr. Das bildhübsche Mädchen ist unerschrocken, neugierig und erkundet jeden Winkel. Im Haus ist sie absolut gelassen und ruhig, macht nie etwas kaputt. Sie ist stubenrein und schläft seelenruhig 8 Stunden durch – endlich ein weicher Korb statt Schutt und Staub. Autofahren ist auch kein Problem, Hauptsache sie ist dabei. Alleine bleiben kann sie bereits über kurze Distanzen.

 

Draußen ist Brunetta eine Power-Lady: Sie hat Kraft, braucht viel Bewegung, liebt lange Spaziergänge. An der Leinenführigkeit arbeitet die Pflegestelle täglich; im Moment ist die Idee unserer Süßen noch „vorwärts, vorwärts, alles auf einmal entdecken“. Klar- Nachholbedarf… Brunetta ist aber lernfreudig und klug. Katzen sollten nicht in ihrem künftigen Zuhause sein. Da Brunetta nie die Chance hatte, den sozialen Umgang mit anderen Hunden als ihrer Mutter zu erlernen, reagiert sie im Moment etwas eifersüchtig und kritisch auf Artgenossen. Der Besuch einer guten Hundeschule ist hier wichtig. Ob sie in der Folge problemlos mit anderen Hunden leben würde, können wir im Moment nicht abschätzen.

 

Wir wünschen uns deshalb für unser „Granatenweib“ ein Zuhause, in dem sie die ungeteilte Aufmerksamkeit und Liebe ihrer Menschen hat. Kinder gerne, ab 12 Jahre. Brunetta könnte auch durchaus 4 Stunden mit ins Büro, wenn sie vorher entsprechend ausgelastet wurde. Sportliche Leute, die viel in der Natur unterwegs sind, wären ideal – joggen findet Brunetta schon mal klasse, da es ihr nie schnell genug gehen kann.


Brunetta – mit 1 Jahr stand ihr Leben schon still…

Die hübsche Brunetta wurde 2012 geboren und landete gemeinsam mit ihrer Mutter Alfana 2013 im Canile. Dort teilen sich beide einen Zwinger.

Das hört sich im ersten Moment nicht nach einer Katastrophe an. Es IST aber eine, und zwar für jeden einzelnen Insassen. Bei den Canili handelt es sich nicht um Tierheime, wie wir sie hier kennen. Es sind Aufbewahrungsanstalten für Straßenhunde gegen eine Tagesprämie, meist mit nur rudimentärer medizinischer Versorgung, keinerlei menschlicher Zuwendung - und natürlich ohne die Absicht einer Vermittlung. Für die Bewohner ist es eine Einbahnstraße; kaum ein Hund kommt lebend wieder dort heraus. Was sie kennen, sind 3-4 qm Schotter oder Beton und ein winziger dunkler Unterschlupf. Die Hunde werden dort lediglich verwaltet, sehen kaum Menschen, bekommen niemals Besuch. Das Leben hat es bislang nicht gut mit ihnen gemeint…

Anfang August besuchten wir ein solches Canile, um einige der Seelen dort in die Vermittlung aufzunehmen. Für die Hunde dort war unser Besuch natürlich aufregend, eine kleine Abwechselung in ihrer täglichen Tristesse.

 

Brunetta ist deutlich größer als ihre Mutter. Der unbekannte Papa war offenbar ein großer Rüde. Die Süße zeigte sich ruhig und überaus freundlich. Auch bei dem ohrenbetäubenden Gebell, das im Canile herrscht, blieb sie ruhig und gelassen. Gerade 7 Jahre alt, vergeudet Brunetta ihr kostbares Leben in einem winzigen Zwinger. Es gibt keinen Auslauf, keine Gassigänger, keinen Zuspruch. Nicht mal Hundefutter. Stattdessen werden einmal täglich fragwürdige Restaurantabfälle verfüttert, weil man da umsonst rankommt. Nicht nur ungesund, sondern viele Hunde werden davon – neben dem Bewegungsmangel – auch noch dick.

Da Brunetta bereits mit 1 Jahr im Hundegefängnis kaserniert wurde, kennt sie nicht viel. Sie weiß nichts von Wäldern, Wiesen, Spaziergängen, einem Hundekorb oder gar Schmuseeinheiten. Sie wird weder leinenführig noch stubenrein sein. Aber mal ehrlich – sind das wirklich Fragen, die einen beschäftigen sollten? Wir denken, nein. Denn es nur sind Entwicklungsstationen, die jeder Welpe durchläuft und denen gestehen wir schließlich auch zu, dass sie das alles erlernen dürfen. Unserer Erfahrung nach haben erwachsene und auch ältere Tierheim-Hunde die erstaunliche Fähigkeit, ihr altes Leben relativ schnell hinter sich zu lassen. Die meisten passen sich im Handumdrehen an unserer Leben an. Von Vorteil ist hier ein souveräner, nicht dominanter Ersthund, an dem man sich orientieren kann. Hunde gucken gerne bei Artgenossen ab, wie es geht. Das ist aber kein Muss.

 

Wer möchte Brunetta die Zukunft schenken, die sie verdient?

Wir vermitteln bundesweit.

 

Ansprechpartnerin für die Vermittlung:
Karin Loebnitz
Mobil:  0177/ 7003377
E-Mail k.loebnitz@saving-dogs.de

 

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung,  abweichen.

Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.

Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.