Daisy  M

 Geburtsdatum: 15.05.2017
Geschlecht: weiblich
Rasse: Maremmano-Mischling
Schulterhöhe: Jan 2019: ca. 47 cm, 14,5 kg
Endgröße:  ausgewachsen
Geimpft / Geimpft:
Kastriert:
Mittelmeercheck (MMC):
Ergebnis MMC:   Hepatozoonose positiv, Rest negativ
Handicap / Behinderung:  
Krankheiten: keine bekannt
Notfall  
Aufenthaltsort: 40789 Monheim
Schutzgebühr:

250,- €, + 75,- € MMC + 150,- €
Transport auf dem Landweg

 

Daisy  M sucht:   
eigene Familie:
Pflegestelle:  
Paten: 
Daisy M verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen:
Katzen: Kindern:
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw. Hundeschule:  
 ländliche Lage / Grundstück:  gut eingezäunt
Wohnung / Reihenhaus:   
Ersthund erwünscht:  
kann allein bleiben:   

Sonstiges:

Vermittlungs-und Haltungs-bedingungen für Herdenschutz-hunde und  HSH-Mischlinge.


Update Januar 2019

 

Die kleine Daisy M ist seit vier Wochen in Deutschland auf ihrer Pflegestelle. Nachdem dort in Kleinarbeit all die Filzplatten aus dem Fell entfernt und die Süße zig mal sorgfältig gebürstet wurde, zeigt sich Daisy nun mit 47 cm Schulterhöhe und 14.5 kg als sehr zarter Maremmano-Mischling. Ihre Pflegemama taufte sie scherzhaft „Bonsai-Maremmano“.

Daisys schöne blaue Augen erzählen die Geschichte einer jungen Hündin, die nichts kennt, nichts weiß und zunächst mit dem Leben außerhalb des Tierheimes völlig überfordert war. Jedoch hatte sie bereits nach 14 Tagen verstanden, dass es Hunde gibt, die ihr nichts tun, ihr nicht das Futter streitig machen und an denen man sich orientieren kann. Daisy hatte bisher mit Menschen nicht viel Erfahrung, aber scheinbar auch keine Negativerlebnisse verknüpft, denn sie ist verschmust und holt sich – ganz rührend und vorsichtig –schon mehrfach täglich Streicheleinheiten ab. Sie will dabei sein, lässt sich sehr gerne kämmen und sucht nun Körperkontakt. Daisy ist auf dem Weg, erobert ihr neues Leben. Jeden Tag macht sie Fortschritte, indem sie z.B. allein aufs Sofa zu ihrer Pflegemama hüpft oder die Vorderpfoten auf deren Schoß stellt und das Gesicht beschnuppert.

 

Auf Spaziergängen ist sie noch unsicher und erschrickt sich auch mal öfters. Dann aber siegt die für Junghunde typische Neugier und sie möchte diese neuen Dinge erkunden. Auf ihren festen Gassirunden – Routinen sind hier wichtig – markiert sie bereits selbstsicher oder buddelt mit Wonne ein Loch und rennt übermütig an der Schleppleine los. Daisy trägt ein Sicherheitsgeschirr und läuft an einer Schleppe, solange sie noch nicht zuverlässig auf Ruf kommt oder eigenständig auf Erkundungstour gehen könnte. Sie ist noch zu unerfahren. Sobald sie eine feste Bindung und genügend Selbstvertrauen aufgebaut hat, kann sie später sicher in den Freilauf. Daran muss man halt arbeiten, wie bei jedem anderen Hund auch.

Daisy frisst nun in Ruhe neben den beiden anderen Hunden der Pflegestelle, holt sich Leckerchen ab und hat die Spielzeugkiste für sich entdeckt. Sie lernt sehr schnell, wie das Leben in einer normalen Familie funktioniert. Dabei hilft es ihr, bei den anderen Hunden abgucken zu können.

 

Wir wünschen uns für Daisy ein Zuhause mit viel Einfühlungsvermögen und Menschen, die genug Zeit für intensive Schmuseeinheiten haben. Daisy hat 2 Jahre nachzuholen. Ein freundlicher, nicht dominanter oder aufdringlicher Ersthund wäre wunderbar. Daisy versteht sich sowohl mit Hündinnen als auch mit Rüden. Ein 4beiniger Sozialarbeiter an ihrer Seite wäre sehr hilfreich, um der Hübschen ihr neues Leben verständlicher zu machen.

Lange Spaziergänge, joggen oder Fahrrad fahren – all das wird der agilen Daisy sowohl gefallen als auch die Bindung zu ihren Menschen vertiefen und sie zu einer tollen Begleiterin auf Lebenszeit machen. Wer gibt der jungen Dame mit dem unwiderstehlichen Blick eine Chance?

Daisy - ein nettes Mädchen im Canile

Daisy wurde als Welpe mit ihren Geschwistern ins Canile gebracht. Daisy hatte wenig Kontakt zu den Menschen und kennt Nähe nicht. Dennoch sind wir fast sicher, dass sie das schnell lernt und genießen kann. Die eisblauen Augen sind wunderschön und haben uns auch gleich in den Bann gezogen. Es war schwer von der hübschen Daisy Fotos zu machen, sie wusste nicht wie ihr geschah..

 

Kleine Daisy, das Blatt soll sich wenden und du sollst die schönen Seiten des Lebens kennenlernen.

Wie sieht das Wunschzuhause für Daisy aus?

  • Bitte keine Etagenwohnung - auch nicht im Erdgeschoß, eines Mehrfamilienhauses!

  • Hundeerfahrene Menschen

  • Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund eingehen zu können.

  • Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund klar, eindeutig, aber auch liebevoll konsequent, sind.

  • Sie sollten keinen Kadavergehorsam erwarten, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt.

  • Ein möglichst freistehendes Haus mit Gartengrundstück, sicher und hoch (1,40m - 1,60m) eingezäunt.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme, sofern Sie die vorgenannten Vermittlungsvoraussetzungen erfüllen. Gerne berate ich Sie auch zu der Rasse. Ich selbst habe seit 30 Jahren Herdenschutzhunde in meiner Familie!

 

Herzlichen Dank für Ihr Interesse!


Wir vermitteln bundesweit.

Ihre Ansprechpartnerin für diese Vermittlung:

Karin Loebnitz
Mobil: 0177/ 7003377
E-Mail k.loebnitz@saving-dogs.de

 

Die Informationen stammen von unseren in den jeweiligen Einrichtungen ansässigen Kolleginnen und Kollegen und Tierärzten.

In regelmäßigen Abständen besuchen unsere Vermittler die Schützlinge vor Ort.

Eine umfassende Beurteilung ist oftmals aufgrund der schwierigen Lebensumstände in den Tierheimen nicht möglich.

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung,

abweichen.  Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben zu Kinderfreundlichkeit und Katzenverträglichkeit machen. Krankheiten  geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.