Elfo

Geburtsdatum: 11.1.2018
Geschlecht: männlich
Rasse: Maremmano-Mischling
Schulterhöhe:  ca 40 cm, 6,2 kg
Endgröße:  im Wachstum
Geimpft / Gechipt:
Kastriert: X
Mittelmeercheck (MMC): nach Einreise
Ergebnis MMC:   
Handicap/Behinderung: X
Krankheiten: keine bekannt
Notfall  X
Aufenthaltsort: Sardinien
Schutzgebühr: 250,- €, + 75,- € MMC + 150,- €
Transport 
   
   
Elfo sucht:   
eigene Familie:
Pflegestelle:
Paten: 
Elfo verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen:
Katzen: Kindern:
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpenschule:
Hundeschule:  
 ländliche Lage / Grundstück: 
Wohnung / Reihenhaus:   
Ersthund erwünscht:  
kann allein bleiben:   
Sonstiges:

Vermittlungs- und Haltungs-bedingungen für den Maremmano und Maremmano-Mischlinge.

Update 09.06. 2018
Elfo erholt sich und holt auf.
Dank diverser Aufbaupräparate sieht man bereits gute Fortschritte. Elfo hat zugenommen und entwickelt sich gut. Der fröhliche, junge Mann wartet nun nur noch auf den richtigen Anruf durch seine Familie....

Elfo

 

Die Geschichte dieses kleinen Maremma-Mischlings ist eine von unzähligen traurigen Schicksalen auf Sardinien. Leider. Für uns ist sie jedoch besonders, weil wir den Kampf gegen Gevatter Tod gewonnen haben. Wir hatten nicht den Mut, Euch den kleinen Elfo vorzustellen, bevor er über den Berg war. Bevor das Bangen um sein Leben ein Ende hatte.

 

Stellt Euch vor, Ihr macht eine Urlaubswanderung durch die schöne Landschaft, genießt den Tag. Plötzlich seht Ihr ein schmuddeliges helles Häufchen Fell in der Macchia. Ein totes Lamm? Ihr geht hin. Das Häufchen atmet! Kaum sichtbar, aber da lebt noch was… So ist es den Touristen ergangen, die nicht weggesehen haben. Sie waren vollkommen geschockt, als sich das kleine Etwas als Hund herausstellte. Elfo, so haben wir den Maremmano-Mischling genannt, hatte sich aufgegeben und war zum Sterben ins Gestrüpp gekrochen. Haut und Knochen, von Zecken übersäht. Bis in die Ohrmuschel waren die Plagegeister vorgedrungen, was eine schmerzhafte Entzündung zur Folge hat. Die Parasiten hatten ihn bei lebendigem Leibe fast ausgesaugt. Das Touristenpärchen zögerte nicht und nahm den halbtoten Welpen auf dem Arm mit in die nächste Stadt. Die beiden wurden an uns verwiesen und wir übernahmen den Notfall sofort. An dieser Stelle ein herzliches, riesengroßes DANKE an Peter und Sabrina für Elfos Rettung!

 

Bereits in der Autobox auf dem Weg zum Tierarzt sah uns Elfo mit einem vertrauensvollen Blick an, als wisse er, dass wir ihm helfen wollen. Dabei hatte er kaum die Kraft, den Kopf zu heben. Solche Momente brennen sich in unseren Herzen ein, motivieren uns immer wieder.

 

Elfo ist – und das lässt einem das Blut in den Adern gefrieren – laut Tierarzt bereits ca. 5 Monate alt und wog nur 4 (!!) kg. Wie lange muss er gelitten und gehungert haben… Sein Zustand war sehr, sehr kritisch. Er war extrem anämisch. Als Folge des Hungers ist er kleiner als es seinem Alter entspricht. Die Reißzähne konnten sich aufgrund des Nährstoffmangels nicht ausbilden und sind genau so klein wie die Schneidezähne…

Nach der Grundversorgung in der Klinik brachten wir Elfo auf einer privaten Pflegestelle unter, denn er muss sorgfältig gepäppelt werden. Aufbaunahrung und vor allem regelmäßig viele Vitamine und Mineralstoffe, um seine enormen Defizite aufzufüllen. Elfo hat bisher 2 kg zugenommen und wir versuchen alles, wirklich alles, um ihn aufzufangen und auf die Beine zu stellen.

 

Elfo muss beim nächsten Transport im Juni unbedingt nach Deutschland auf eine Pflegestelle (noch besser in ein Zuhause) reisen, damit er all den Horror hinter sich lassen und sein Leben neu beginnen kann. Damit er das tun kann, braucht Elfo:

  • ein Pflegestellenangebot oder
  • ein Angebot für ein Zuhause

Bitte lasst Elfo nicht allein mit seinem schweren Schicksal. Dankeschön!

Wir vermitteln bundesweit.


Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:
Karin Loebnitz
Mobil: 0177/7003377
E-Mail: k.loebnitz@saving-dogs.de


Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können abweichen.
Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine Angaben zur Katzenverträglichkeit machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.