Hailey

Geburtsdatum: ca.06.2020
Geschlecht: weiblich
Rasse:  Mischling
Schulterhöhe: Sept.2020: ca 25 cm, 3 kg
Endgröße:  im Wachstum
Geimpft / Geimpft:
Kastriert:  
Mittelmeercheck (MMC): nach Einreise
Ergebnis MMC:  
Handicap / Behinderung: X
Krankheiten:  keine bekannt
Notfall:  X
Aufenthaltsort: Sardinien
Schutzgebühr:

250,-€, + 75,-€ MMC + 150,-€ Transportgebühr

Hailey sucht:   
eigene Familie:
Pflegestelle:
Paten: 
Hailey verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen:
Katzen: vorstellbar Kindern: vorstellbar
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw Hundeschule:
ländliche Lage / Grundstück:    gut eingezäunt
Wohnung / Reihenhaus: 
Ersthund erwünscht: gerne, aber keine Bedingung
kann allein bleiben:   nein, noch nicht
Sonstiges:

 

 


Hailey und Hoshi: So süß und doch so wertlos…

Das waren die Beiden für ihre ehemaligen Besitzer!

 

Für uns sind Hailey und Hoshi allerdings Goldstücke, für die wir hier nun ein Zuhause bei verantwortungsbewussten Menschen suchen.

 

Vor ein paar Jahren entschlossen wir –der Verein saving-dogs- uns, den Hunden auf Sardinien zu helfen, da wir wissen, welches Schicksal ungewollten Hunden dort droht. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, sie aus ihrem Elend zu befreien und nette Familien in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, für sie zu finden. Wir sind bei den Vermittlungen sehr ehrlich und unser Bestreben ist es nicht, einen Hund zu vermitteln, egal was ihn dann in Deutschland erwartet. Einige Menschen finden das übertrieben, viele Menschen aber sehr gut und so bekommen wir oftmals positive Rückmeldungen. Das hat außerdem zur Folge, dass der Name saving-dogs mittlerweile einen gewissen Bekanntheitsgrad auf Sardinien erreicht hat und wir nun auch einige Helfer direkt vor Ort haben.

 

Dazu zählt auch die jetzige Pflegestelle von Hailey und Hoshi. Auf einem ihrer Spaziergänge in einer eher abseits gelegenen Gegend entdeckte sie die beiden kleinen Welpen auf einem Feld. Von der Mutterhündin keine Spur. Ohne Futter und Wasser wurden die Kleinen sich selbst überlassen. Die Kollegin nahm die Welpen zu sich und versorgte sie erst einmal. Umfragen in der näheren und auch weiteren Umgebung, ob die Welpen jemanden gehörten, wurden stets verneint. Eigentlich ja klar, denn sonst wären Hailey und Hoshi nicht ausgesetzt worden.

 

Die Zwei sind nun bei der Kollegin auf Sardinien und können dort auch bis zu ihrer Ausreise im Oktober bleiben. Die schlechten Erfahrungen in den ersten Wochen ihres Lebens haben sie gut verkraftet, sie sind zwar etwas schüchtern, aber dennoch freundlich und interessiert. Sie erkunden nun neugierig ihr neues Leben.

 

Wie sollte nun das neue Zuhause für Hailey und Hoshi aussehen? Bitte entscheiden Sie sich nicht nur aufgrund des „Niedlichkeitsfaktors“ für einen der Beiden, sondern mit dem Gewissen, dass auch dieser kleine Welpe noch etwas wächst und dann als Junghund allerlei Flausen im Kopf hat.

 

Wir suchen nun jeweils eine Familie, der bewusst ist, dass ein Welpe jede Menge Arbeit verursacht, viel Zeit in Anspruch nimmt und noch lange nicht stubenrein ist. Ein vorhandenes Katzenklo oder eine Moltexunterlage ist kein Ersatz, um mit ihm die Stubenreinheit zu üben. Familien, die sich nicht vor ein paar sehr stressigen Wochen scheuen, Wochen in denen Sie Ihrem neuen Familienmitglied nicht nur das kleine, sondern auch das große Hunde 1x1 beibringen müssen.

Zudem benötigen die Beiden noch eine Rund-um-die-Uhr Betreuung. Dazu zählt aber nicht, dass sie über Stunden in einem Büro ruhig auf einer Decke unter dem Tisch liegen müssen, sie werden also auch nicht als Bürohunde vermittelt.

 

Bedenken Sie aber bitte auch, dass ein kleine Welpe beschäftigt werden muss. Spielen in der Welpengruppe ist enorm wichtig für seine weitere Entwicklung. Kinder im Haushalt sollten schon so vernünftig sein, dass sie dem Welpen seine Ruhephasen lassen, denn die benötigt er definitiv noch.

 

Ein schon vorhandener Hund wäre sicherlich schön, ist aber nicht Bedingung.

Wenn Sie sich nun auf das Abenteuer Welpe einlassen möchten, rufen Sie uns an. Zur Endgröße und möglichen Rasse von Hailey und Hoshi können wir keine Angaben machen, da wir die Elterntiere nicht kennen. Es sind Mischlinge von Mischlingen, also Mischlinge! Wenn Sie sich dennoch vorstellen können, dass Hailey oder auch Hoshi gut in Ihre Familie passt, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

 Wir vermitteln bundesweit und auch nach Österreich oder in die Schweiz

 
Ihre Ansprechpartnerin für diese Vermittlung:

Claudia Hansmann

Tel.: 02323/ 27882
Mobil: 0157/ 89347345
E-Mail: c.hansmann@saving-dogs.de

 

Die Informationen stammen von unseren in den jeweiligen Einrichtungen ansässigen Kolleginnen und Kollegen und Tierärzten.

In regelmäßigen Abständen besuchen unsere Vermittler die Schützlinge vor Ort.

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.

Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.

Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.