Inush

Geburtsdatum: 01.03.2018
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: ca. 63  cm, 27 kg
Endgröße: ausgewachsen
Gechipt / Geimpft: 
Kastriert:
Mittelmeercheck (MMC):
Ergebnis MMC:   komplett negativ
Handicap / Behinderung:

HD beidseits, Goldakupunktur beidseits im Dez. erfolgt

Krankheiten: keine bekannt
Notfall X
Aufenthaltsort:  Moers
Schutzgebühr:

250,- €, + 75,- € MMC + 150,- €
Transport auf dem Landweg

Inush sucht:   
eigene Familie:
Pflegestelle:  
Paten: 
Inush verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen:
Katzen: Kindern: erwachsen, ab 16 Jahren
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw Hundeschule:
ländliche Lage / Grundstück:   
Wohnung / Reihenhaus:  muss ebenerdig sein, ohne Teppen
Ersthund erwünscht: X  Inush sollte Einzelhund sein
kann allein bleiben:  2-3 Stunden

Sonstiges:

 


Update Januar 2021:

Die Goldimplantate sind nun kontrolliert worden und der Tierarzt ist sehr zufrieden: Bei Druck auf die Triggerpunkte zeigt Inush keinerlei Reaktion, so wie es sein soll. Auch das Gangbild ist in Ordnung, eine Physiotherapie ist aktuell auch weiterhin nicht angezeigt. Die Muskulatur ist sowohl in der Vorder- als auch Hinterhand weich und ohne Verhärtungen. Wenn Inush trabt, also etwas flotter läuft, belastet sie die Hinterläufe ganz normal. Wenn sie langsam geht, scheint sie noch etwas darüber „nachzudenken“, ob sie auch die Hinterhand belasten soll. Das sollte sich jedoch mit zunehmendem Muskelaufbau ebenfalls einspielen. Wir sind, genau wie der Tierarzt und Inush, absolut zufrieden mit dem bisherigen Verlauf.

Weihnachten 2020

Inush hat ihre Goldakupunktur und gleichzeitig ein tolles Geschenk bekommen: Stellvertretend für den Weihnachtsmann übernahm Heike F. die Kosten von 1.500,- Euro. 1000 Dank dafür! Schmerzmittel braucht unser Mäuschen jetzt nicht mehr. Physiotherapie ist aktuell nicht angedacht, steht aber möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt auf dem Programm. Dies wird bei der nächsten Verlaufskontrolle zwecks Überprüfung der Goldimplantate besprochen.

Update Dezember 2020:

Inush wurde einem Spezialisten vorgestellt, da ihr Gangbild  je nach Gangart unrund aussieht.

Leider wurde bei der Untersuchung eine ausgeprägte HD beidseits festgestellt.

Inush bekommt zur Reduzierung der Schmerzen derzeit Schmerzmittel und wird Mitte Dezember beidseits Goldimplantate erhalten.

Unser Mädchen sollte künftig entsprechend ihrem Krankheitsbild keine Treppen im Haus haben und gehört somit nicht ans Fahrrad. Spaziergänge auf möglichst weichen Untergründen und in Maßen sind durchaus erwünscht. Das Toben mit anderen Hunden muss leider auf ein Minimum reduziert werden.

Ciao, darf ich mich vorstellen!?

Ich bin Inush aus Sardinien und wurde - wie so viele von uns – ausgesetzt, als man das Lebendspielzeug leid war. Lange Zeit habe ich mich dann allein auf den Straßen durchgeschlagen, immer auf der Suche nach Futter. Eines Tages traf ich eine nette Dame, die mich mit etwas ganz unwiderstehlich Leckerem anfütterte und schließlich in ihr Auto lockte und mich nach HOPE brachte. Das ist die Auffangstation von saving-dogs.

Das war der 1. glückliche Tag in meinem Leben! Denn von nun an gab es immer genug zu essen, frisches Wasser, einen Pool und viele Kuscheleinheiten. Ich musste mich nicht mehr vor Zweibeinern fürchten, die mich beschimpfen und verjagen, nur weil ich zu überleben versuchte.

 

Seit dem 6. Juni 2020 wohne ich nun schon in Moers und habe mich hier wunderbar eingelebt. Alle bestätigen, was ich ja schon längst weiß:

Ich bin wirklich lieb, sehe einfach umwerfend aus, kann unglaublich charmant sein und bin die absolute „Kampfschmuserin“. Schmusen und futtern gehören zu meinen Lieblingsbeschäftigungen! Aus meiner Sicht ist auch alles bestens, aber...:

 

In mir steckt eine gute Portion Pastore Fonnese! Das hat zur Folge, dass ich mein Haus und Hof und vor allen Dingen mein Frauchen sehr gut bewache und abschirme, wenn man mich nicht entsprechend anleitet. Daher kann es auch derzeit schon mal vorkommen, dass ich bei Spaziergängen an der Leine meinen Artgenossen deutlich zeige, sie mögen gefälligst nicht unsere Wege kreuzen. Also ICH finde das bisher so völlig in Ordnung. Mein derzeitiges Frauchen allerdings weniger, weil ich dann durchaus…mitreißend sein kann.

Auf der Hundespielwiese bin ich hingegen wieder völlig entspannt und vertrage mich mit allen großen und kleinen Hundekumpels. Kein Problem, ich spiele mit allen.

 

Da ich aber meine Aufgabe als Bewacherin mittlerweile etwas zu genau nehme, meint mein Frauchen, dass es besser für mich ist, einen neuen geeigneteren Wirkungskreis mit passenderen Menschen zu bekommen. Am besten wäre wohl eine sehr hundeerfahrene Familie mit erwachsenen Kindern und einem gut eingezäunten, großen Garten. Etwas ruhiger gelegen wäre wichtig, denn momentan wohne ich eher innerstädtisch.

Also, für mich hört sich Landleben gar nicht schlecht an. Je mehr Menschen, desto mehr Hände zum kraulen und schmusen. Und ich trolle sehr gerne im Garten herum und schnüffle und schnüffle und schnüffle. Ok, jetzt lasse ich kurz meine Vermittlerin zu Wort kommen:

 

Wir wünschen uns für unsere quirlige Inush also Menschen mit ausreichender Hundeerfahrung, die sie freundlich, konsequent und souverän führen. Inush möchte lernen, ist sehr intelligent und braucht eine Führungspersönlichkeit, die die vielen bunten Murmeln in ihrem hübschen Köpfchen sortiert und dabei wirklich nur ab und an fünfe gerade sein lässt. Ansonsten übernimmt Inush das Ruder.

Auch körperliche und geistige Auslastung, idealerweise Nasenarbeit (Fährtensuche, Mantrailing etc.) sind für die junge Dame wichtig. Inush ist eine fröhliche, agile Persönlichkeit, aber noch ein Rohdiamant. Wenn man entsprechend mit ihr arbeitet, wird sie eine traumhafte Begleiterin werden, deren Lebenslust ansteckend ist.


Wir vermitteln bundesweit und auch in die Schweiz und Österreich.

Ihre Ansprechpartnerin für diese Vermittlung:

Karin Loebnitz
Mobil: 0177/ 7003377
E-Mail k.loebnitz@saving-dogs.de

 
Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen. Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben zu Kinderfreundlichkeit und Katzenverträglichkeit machen. Krankheiten  geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.