Kianga

Geburtsdatum: 20.12.2019
Geschlecht: weiblich
Rasse: Maremmano-Mischling
Schulterhöhe: Juni 2020: ca. 58 cm,  17 kg
Endgröße:  im Wachstum, ca 60 cm
Gechipt / Geimpft: 
Kastriert:  
Mittelmeercheck (MMC):
Ergebnis MMC:   komplett negativ
Handicap / Behinderung: X
Krankheiten: keine bekannt
Notfall X
Aufenthaltsort: 48157 Münster
Schutzgebühr:

250,- €, + 75,- € MMC + 150,- €
Transport auf dem Landweg

Kianga sucht:   
eigene Familie:
Pflegestelle:  
Paten: 
Kianga verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen:
Katzen: Kindern:
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw. Hundeschule:
ländliche Lage / Grundstück:  gut eingezäunt
Wohnung / Reihenhaus:   
Ersthund erwünscht:   gerne
kann allein bleiben:   muss geübt werden
Sonstiges:

 Haltungsbedingungen

 


Update Kianga 25.08.:

ihre Pflegestelle schreibt:

Nun ist die kleine süße Maus seit gut drei Monaten in unserer Obhut. Sie wächst und gedeiht ganz prächtig - 😊 …. Und bringt aktuell folgende Maße mit sich: 17 KG / 58 cm. Sie ist topfit und gesund. Klar stubenrein.

 

Wenn Sie Langeweile hat oder Flausen im Kopf ist das mit dem Knabbern immer noch ein Thema. Aktuell muss man noch auf Kissen und diverse andere Gegenstände aufpassen. Auch wenn allerlei Spielzeuge vorhanden sind. Aber es wird besser! Sie will einfach beschäftigt sein… Wenn man das erste Video von ihr sieht, könnte man meinen Kianga ist immer ein Wirbelwind und mit viel Tempo unterwegs. Das ist aber gar nicht so. Sie powert sich gern kurze Zeit einmal aus und ist ansonsten sehr relaxt mit unseren anderen Hunden zusammen. Bei der Hitze der vergangenen Tage – war sie wie die anderen auch – im „Energiesparmodus“. Alle Begegnungen mit Menschen sind überaus freundlich. Sie ist immer positiv und freut sich total über jede Form der Zuwendung. Standfeste Kinder sind auch ok. Aber sie kann im Moment ihre Power natürlich noch nicht richtig einschätzen...

 

Sie ist nach unserer Beobachtung durchaus auf den Menschen fokussiert. Mehr noch als auf die anderen Hunde. Alle Freunde, Nachbarn, Familie wickelt sie sofort um ihren Finger. Eigentlich dürfen wir sie gar nicht weiterziehen lassen – weil sie wirklich total süß, verspielt, lustig, aufgeschlossen und verschmust ist. Sie geht natürlich gern spazieren. Entdeckt langsam Wasser für sich. (aber nicht übermäßig) ist an der Leine gut – zieht eigentlich gar nicht – also sehr einfach zu handeln.

 

Hunde mag sie auch – gern sogar – ist hier im Regelfall auch sehr sozial - „checkt“ aber erstmal die Lage. Es gibt wenige Hunde, wo sie eher versucht direkt in die „Führung“ zu gehen. Im Regelfall ist sie mit allen „fein“… Will aber durchaus ihren Platz einnehmen. Auch bei uns Zuhause hat sie schon Körbchen – Sofas und Co. erobert …. Immer mit Respekt zu den anderen Hunden – hat aber natürlich schon mal ein bisschen getestet – aber nur im kleinen Maß! Sie liebt unsere Hunde. Hier wird auch schon emsig geputzt…. Sie läuft gern viel. Wäre sicher für Jogger ein toller Begleithund! Sie passt auf – aber nicht hyperaktiv. Sie bellt – aber auch nicht übermäßig. – Also alles ok! An die Pferde hat sie sich auch schon zu 90% gewöhnt. Sie liegt immer gern mit bei uns. Wenn ich im home office bin – gern zu meinen Füßen. Sie ist neugierig und meist nicht ängstlich. Sie hört – wenn sie Lust hat auf ihren Namen – ist aber etwas herdenschutzhundtypisch „stur“ – hihi… Sie müsste langsam - glauben wir - etwas mehr Input bekommen –… born to be free …..

 

Autofahren klappt auch noch… 😊 Hmmmm – was noch – also wir finden sie ist ein toller Hund. Sie würde gern mehr spielen – aber das ist bei unseren Hunden ja leider so gut wie ausgeschlossen….

Wir finden die Kleine wirklich toll. Sie sollte möglichst bald ein tolles neues Zuhause bekommen. Weil sie sich hier täglich mehr bindet und sozialisiert…. Irgendwann ist das für sie bestimmt nicht mehr so toll, wenn sie woanders hinkommt – wo sie nicht den ganzen Tag draußen oder drinnen rumtollen kann...

 

Arthur und Kianga teilen sich mittlerweile auch gern mal das Zelt draußen... - sehr süß!

Update 25.06.2020:

Unsere Kianga ist seit einigen Tagen auf einer unserer Herdenschutzhund-Pflegestellen in Münster.

Sie lebt dort mit 3 Herdenschutzhunden (2 Hündinnen, 1 Rüde) vollkommen entspannt zusammen.

Die bezaubernde Herdenschutz Mischlingshündin zeigt sich freundlich und unerschrocken mit jedem und allem.

Sie hat die Pferde der Pflegestelle bereits kennengelernt, da ist noch ein wenig Kennenlern-Zeit notwendig um mehr Vertrauen zu erlangen.

Autos und Fahrräder bestaunt Kianga noch. Kennt sie offensichtlich nicht. Sie ist dabei nicht ängstlich- eher interessiert. Dabei setzt sie sich und beobachtet herdenschutzhundtypisch das Geschehen.

Auch fremde Hunde werden freundlich begrüßt. Katzen gibt es auf der Pflegestelle keine.

 

Herdenschutzhundtypisch liebt auch unser hübsches Mädchen einen erhöhten Schlafplatz. Dafür hat sie sich im Haus den Beistelltisch ausgesucht .Nun ja, im Garten kann man ihr da sicher etwas bauen, also umlenken.

Wir sehen Kianga, sofern sie Zweithund wird, nicht bei einem ängstlichen oder unsicheren Hund. Sie braucht einen vierbeinigen Partner auf Augenhöhe. Durchaus können wir uns aber vorstellen sie auch als Einzelhund zu vermitteln.


Kianga

Maremmanos und deren Mischlinge sind tolle Familienhunde, treue Begleiter und sind äußerst sensible Seelen. Zwingend sind Menschen, die sie verantwortungsvoll und artgerecht erziehen. Diese großartigen Hunde gehören einfach nicht in eine Wohnung oder ein Reihenhaus! Auch nicht in einen Garten, der einer Fußmatte ähnelt. Sie benötigen ausreichend Platz, um ihre Instinkte auch ausleben zu können. Gut eingezäunt sollte „IHR“ Grund und Boden ebenfalls sein (1,60m hoch).

 

Kastrieren kostet ….und zudem glauben die Schäfer, eine kastrierte Hündin sei nicht standorttreu. Das stimmt zwar nicht, jedoch werden aufgrund dieses hartnäckigen Irrglaubens die daraus resultierenden ungewollten Welpen getötet. Oder ausgesetzt und einfach sich selbst überlassen.

Die Folge: Qualvolles Verhungern oder Verdursten. Einige Hunde fallen den Hundefängern in die Hände und landen in den Canili.

 

Kianga, Kojo und Kiano hatten das Glück von aufmerksamen Tierschützern in der Pampa entdeckt zu werden und gleich in Obhut genommen zu werden. Nach dem Besuch des Tierarztes sind sie auf einer unserer privaten Pflegestellen untergekommen.

Man merkt ihnen an das sie dort liebevoll umsorgt werden. Sie sind sehr menschenbezogen und anhänglich überhaupt nicht ängstlich oder unsicher.

Wir werden berichten, wenn wir mehr zu den jeweiligen Charakteren sagen können. Derzeit genießen beide Schmuseeinheiten und gutes Futter.

 

Unsere Haltungsbedingungen sind rassetypisch ausgerichtet, damit die heranwachsenden Welpen auch als erwachsener Hund ihren Charakter durchaus ausleben können.

Nachfolgend die Auflistung der Adoptionsvoraussetzungen für Sie:

  • Bitte keine Etagenwohnung - auch nicht im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses!
  • Hundeerfahrene Menschen
  • Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund eingehen zu können.
  • Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund klar, eindeutig, aber auch liebevoll konsequent sind.
  • Sie sollten keinen Kadavergehorsam erwarten, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt.
  • Ein möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch (1,50 m - 1,60 m) eingezäunt.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme, sofern Sie die Vermittlungsvoraussetzungen erfüllen.

Gerne berate ich Sie auch zu der Rasse. Ich selbst habe seit 30 Jahren Herdenschutzhunde in meiner Familie.

Wir vermitteln bundesweit.

Ansprechpartnerin für diese Vermittlung:

Karin Loebnitz
Mobil:  0177/ 7003377
E-Mail k.loebnitz@saving-dogs.de

 

 Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben zu Kinderfreundlichkeit und Katzenverträglichkeit machen. Krankheiten  geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.