Kora

Geburtsdatum: 20.01.2018
Geschlecht: weiblich
Rasse: Boxer-Mischling
Schulterhöhe: ca 52 cm,  25,5 kg
Endgröße:  ausgewachsen
Gechipt / Geimpft: 
Kastriert:  
Mittelmeercheck (MMC):
Ergebnis MMC:  Ehrlichiose positiv in Behandlung; Rest negativ
Handicap / Behinderung: X
Krankheiten: keine bekannt
Notfall
Aufenthaltsort: 44651 Herne
Schutzgebühr: 200,- €, + 75,- € MMC + 150,- €
Transport auf dem Landweg
Kora sucht:   
eigene Familie:
Pflegestelle:  
Paten: 
Kora verträgt sich mit:  
Rüden:  Hündinnen:
Katzen: X Kindern:
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw Hundeschule:
ländliche Lage / Grundstück: 
Wohnung / Reihenhaus: 
Ersthund erwünscht:   gerne
kann allein bleiben: 
Sonstiges:

X

 

 


Update 1.4.2019

Kora zeigt sich als waschechtes Powermädchen. Sie braucht Auslastung um glücklich und zufrieden zu sein und das meinen wir so, wie geschrieben.

Ob nun eventuell am Pferd (nach einem fundiert aufgebauten Training) oder am Fahrrad oder beim Joggen.

Kora ist wirklich aktiv und super gerne in Bewegung. Sie liebt es aber auch auf der Terrasse zu liegen und ihr Grundstück komplett im Blick zu haben. Ein Garten ist also ein Muss um Kora glücklich zu machen. Gut eingezäunt sollte der sein, da sie sehr menschenbezogen ist und versucht hinter ihren Menschen herzulaufen, wenn sie zurückbleiben muss. Sie war Streunerin und ist ein echt cleveres Mädchen, Lücken findet sie ...

Die hübsche Hündin beschäftigt sich durchaus auch mal eine halbe Stunde alleine (siehe Video) und sucht sich ein Spielzeug. Gerne ist sie auch gärtnerisch tätig und buddelt mit, wenn man selbst bei der Gartenarbeit ist…

Dabei kommt sie aber immer wieder zu ihrer Pflegemama und sucht Körperkontakt.

Raus in die Natur ist das Größte für Kora. Sie geht leidenschaftlich gerne spazieren, spielt und tobt dann gerne mit anderen Hunden, die man so trifft.

Kora ist vom ersten Tag an stubenrein. Autofahren kein Problem für unsere Hübsche. Sie ist ein wenig grobmotorisch unterwegs, daher sollten kein unsicherer Hund in ihrem Zuhause sein.

Lernen Sie Kora kennen!

Update 12.02.2019

Für menschliche Nähe tue ich alles. Als ich meine Welpen aufzog durfte ich erfahren, dass die Menschen sehr, sehr nett sein können. Die Fürsorge auf HOPE hat dieses Gefühl noch wesentlich verstärkt, sodass ich sogar über einen hohen Zaun geklettert bin um meine Betreuerin Eloise zu begrüßen. Ich möchte bitte ganz dringend meine eigenen Leute haben. Zu wem darf ich reisen?

Kora hatte den richtigen Riecher!

Kora war eine Streunerin. Wie viele ihrer Artgenossinnen, wurde sie trächtig und ihr Instinkt sagte ihr, dass sie bald einen halbwegs sicheren Platz für ihren Nachwuchs brauchte. Sie entschied sich, ihre Welpen in einem Garten zur Welt zu bringen und buddelte ein großes Erdloch in einem Gebüsch. Koras Wahl war gut, denn der Garten gehört einer netten alten Dame, die sie nicht verscheuchte. Sie unterstützte sogar die kleine Familie, so gut es ging.

 

Die Versorgung war damit gesichert und auch die Option, die Welpen relativ gut aufgehoben zu wissen, wenn sie mit zunehmendem Alter mobiler werden. Die Kinder der alten Dame bauten eine Regensicherung um das Erdloch und Kora wurde ganz regelmäßig gefüttert. Natürlich ist der Garten keine Dauerlösung, sonst gibt es irgendwann 3 Junghunde mehr auf der Straße und der Kreislauf beginnt von vorn. Deshalb trat die Familie an uns heran und bat um Hilfe, die wir selbstverständlich zusagten. Diese Menschen haben verantwortungsbewusst und mit Herz gehandelt, was nicht selbstverständlich ist.

Kora ist seit 2 Tagen mit drei ihrer vier Welpen in unserer Auffangstation HOPE. Ein Welpe durfte bei der Familie bleiben.

Die hübsche Boxer-Mischlingshündin zeigt sich sehr menschenbezogen und freundlich.

Wir berichten weiter, sobald Kora etwas zur Ruhe gekommen ist.


Wir vermitteln bundesweit.

 

Ansprechpartnerin für die Vermittlung:
Karin Loebnitz
Mobil:  0177/ 7003377
E-Mail k.loebnitz@saving-dogs.de

 

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung,  abweichen.

Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.

Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.