Luca

Geburtsdatum: ca. 01.12.2018
Geschlecht: männlich
Rasse: Boxer-Mischling
Schulterhöhe: im Wachstum ca.  30 cm,  10 kg
Endgröße: im Wachstum
Gechipt / Geimpft: 
Kastriert:  
Mittelmeercheck (MMC): nach Einreise
Ergebnis MMC:   
Handicap / Behinderung: X
Krankheiten: keine bekannt
Notfall X
Aufenthaltsort: Sardinien
Schutzgebühr:

250,- €, + 75,- € MMC + 150,- €
Transport auf dem Landweg

Luca sucht:   
eigene Familie:
Pflegestelle:
Paten: 
Luca verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen:
Katzen: Kindern:
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw Hundeschule:
ländliche Lage / Grundstück:  ✔ 
Wohnung / Reihenhaus: 
Ersthund erwünscht:   gerne
kann allein bleiben:   nein, noch nicht

Sonstiges:

 

Leonie, Luisa, Rüde: Luca = 3 Welpen einer tollen Mutter

Kora war eine Streunerin. Wie viele ihrer Artgenossinnen, wurde sie trächtig und ihr Instinkt sagte ihr, dass sie bald einen halbwegs sicheren Platz für ihren Nachwuchs brauchte. Sie entschied sich, ihre Welpen in einem Garten zur Welt zu bringen und buddelte ein großes Erdloch in einem Gebüsch. Koras Wahl war gut, denn der Garten gehört einer netten alten Dame, die sie nicht verscheuchte. Sie unterstützte sogar die kleine Familie, so gut es ging.

 

Die Versorgung war damit gesichert und auch die Option, die Welpen relativ gut aufgehoben zu wissen, wenn sie mit zunehmendem Alter mobiler werden. Die Kinder der alten Dame bauten eine Regensicherung um das Erdloch und Kora wurde ganz regelmäßig gefüttert. Natürlich ist der Garten keine Dauerlösung. Sonst gibt es irgendwann 3 Junghunde mehr auf der Straße und der Kreislauf beginnt von vorn. Deshalb trat die Familie an uns heran und bat um Hilfe, die wir selbstverständlich zusagten. Diese Menschen haben verantwortungsbewusst und mit Herz gehandelt, was nicht selbstverständlich ist.

 

Kora ist seit 2 Tagen mit drei ihrer vier Welpen in unserer Auffangstation HOPE. Ein Welpe durfte bei der Familie bleiben.

 

Die hübsche Boxer-Mischlingshündin zeigt sich sehr menschenbezogen und freundlich. Wir sehen in den ersten Stunden auf HOPE, dass die Welpen von ihrer Mutter gelernt haben, sie sind sehr menschenbezogen und suchen die Nähe. Ihre Erfahrungen sind durchweg positiv. Die drei können im März bereits nach D ausreisen.

Wir berichten weiter, bezüglich der Charaktere, wenn wir die Kleinen näher kennen gelernt haben. Noch ist es sehr aufregend in der neuen Umgebung mit vielen bellenden Hunden.

Über die Endgröße können wir nichts sagen, da wir den Vater nicht kennen. Wir suchen nun Familien, die sich nicht vor ein paar sehr stressigen Wochen scheuen. Wochen in denen sie den Welpen nicht nur das kleine, sondern auch das große Hunde 1x1 beibringen müssen.

 

Wochen in denen die Zewa-Küchenrolle Ihr ständiger Begleiter ist, Wochen in denen Sie in Pantoffeln und Schlafanzughose nachts durch den Garten laufen, aber auch Wochen, in denen Sie und ihr neues Familienmitglied eng zusammenwachsen werden. Eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung in den ersten Wochen sehen wir als selbstverständlich an. 2 bis 3 Stunden alleine bleiben? Nein, das können und sollen die kleinen Mäuse nicht und ebenso eignet sich ein Welpe nicht als lieber ruhiger Bürohund. Bedenken Sie bitte, dass auch kleine Hunde beschäftigt werden müssen. Spielen in der Welpengruppe ist enorm wichtig für ihre weitere Entwicklung.

 

Wenn Sie sich nun auf das Abenteuer Welpe einlassen möchten, rufen Sie uns an. Ob Pflege- oder Endstelle, wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.


Wir vermitteln bundesweit.

Ansprechpartnerin für diese Vermittlung:

Petra Greissl

08679 / 65 23

01515 / 9 03 95 37

p.greissl@saving-dogs.de

 

 Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben zu Kinderfreundlichkeit und Katzenverträglichkeit machen. Krankheiten  geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.