Lila

Geburtsdatum: 01.01.2015
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: ca. 57 cm, 20 kg
Endgröße: ausgewachsen
Gechipt / Geimpft: 
Kastriert:
Mittelmeercheck (MMC): nach Einreise
Ergebnis MMC:   
Handicap / Behinderung: X
Krankheiten: keine bekannt
Notfall X
Aufenthaltsort: Sardinien
Schutzgebühr:

250,- €, + 75,- € MMC, +150,-€  Transportkosten

Lila sucht:   
eigene Familie:
Pflegestelle:
Paten:   
Lila verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen:
Katzen: kann getestet werden Kindern: ab 12 Jahren
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw Hundeschule:
ländliche Lage / Grundstück:  ✔  gut eingezäunt, mind. 1,50 hoch
Wohnung / Reihenhaus: 
Ersthund erwünscht:   keine Bedingung
kann allein bleiben:  unbekannt

Sonstiges:

 

 


Lila... Eine Schönheit auf der Suche nach dem Glück...

Geben Sie es zu, als Sie Lila in den Vermittlungsforen gesehen haben, haben Sie gedacht: Wow, ist das eine schöne Hündin. Warum hat sie keine Familie? Das können wir Ihnen ganz schnell erklären, denn Lila war bis vor ein paar Tagen noch unsichtbar.

 

Bei einem unserer Besuche in einem bekannten Canile fanden wir eine sehr schüchterne Hündin im hinteren Bereich in einem viel zu kleinen Zwinger vor. Wir waren erschüttert über den Zustand dieser Hündin, denn sie war völlig verwahrlost und so beschlossen wir sofort, ihr zu helfen. Wir fragten an, ob wir sie in die Vermittlung nehmen dürfen und ob wir weitere Infos zu ihr bekommen könnten. Einzige Reaktion der dortigen Mitarbeiter: Ein Schulterzucken. Unsere Erlaubnis ein Canile zu besuchen ist zeitlich immer sehr begrenzt und so mussten wir dieses leider ohne Informationen wieder verlassen. Wer uns aber kennt, der weiß, dass wir einen Hund, dem es nicht gut geht, nicht im Stich lassen und ihn niemals aufgeben, koste es was es wolle. Also blieben wir hartnäckig und fragten regelmäßig nach dieser Hündin. Nach drei Monaten dann bekamen wir aus heiterem Himmel die Mitteilung, dass die Hündin für uns freigegeben wurde und wir sie nun sofort übernehmen müssen. Da wir ja immer gut auf solche Notfälle vorbereitet sind, konnte sie auf unser Hope-Gelände umziehen. Die einzige Mitteilung die wir zu diesem Zeitpunkt von ihr hatten, war ihr Geburtsdatum, sie hatte in dem Canile noch nicht einmal einen Namen.

 

Damit ist nun aber Schluss, aus ihrem bisher so grauen und trostlosem Leben soll nun ein sorgenfreies Leben werden und daher haben wir dieser Hündin erst einmal einen schönen Namen gegeben; Lila heißt sie nun und so bunt wie der Name ist, soll jetzt auch ihr Leben werden. Die ersten Schritte dazu sind getan, Lila ist nun keine namenlose Hündin mehr und von ihrem Fell, das den Schmutz und den Geruch von mehreren Jahren Tierheim trug, haben wir sie befreit. Jetzt fehlt der Hübschen nur noch eine Familie, die sie auf ihrem weiteren Weg begleitet. Lila könnte schon im März zu Ihnen reisen.

 

Wie sollte nun das Übergangs- oder Endzuhause für Lila aussehen?

Wir suchen Menschen, die sich voll und ganz auf einen Tierschutzhund einstellen können, der mehrere Jahre in einem Zwinger verbracht hat und nichts, aber auch wirklich nichts kennt. Vielleicht hatte Lila als Welpe schon einmal ein Zuhause, aber das ist nicht mit einem Zuhause wie wir es kennen, vergleichbar, denn sonst wäre sie ja auch nicht im Tierheim gelandet. Gehen Sie also davon aus, dass Lila noch nichts kann, Sie nicht versteht und sie auch nicht weiß, was Sie von ihr wollen. Sie wird wahrscheinlich nicht an einer Leine laufen, oder Treppen auf und ab gehen, Autofahren findet sie vielleicht fürchterlich und es kann auch sein, dass sie zuerst lieber auf dem kalten Boden liegt, als in einem weichen Körbchen, oder Leckerchen ignoriert.

 

Ein gut eingezäuntes Grundstück mit einem lückenlosen Zaun mit einer Mindesthöhe von 1,50 m ist daher Voraussetzung für die Vermittlung von Lila und anfangs auch hilfreich um zu beobachten, wie sie reagiert, wenn sie ihr unbekannte Geräusche hört. Sie wird nicht in eine Etagenwohnung eines Mehrfamilienhauses mit Treppenhaus oder Aufzug in der Stadtmitte gelegen, vermittelt. Eine Wohnung oder ein Haus in einer ländlichen Gegend gelegen wären ideal. Sicherlich muss sie noch viel lernen und der Besuch einer Hundeschule wäre dabei bestimmt sehr hilfreich.

Wir möchten Sie mit diesen Angaben nicht abschrecken, wir möchten Ihnen eben nur nicht verschweigen, was da alles auf Sie zukommen kann. Das muss nicht, kann aber so sein und wenn Sie sich jetzt immer noch sicher sind und der Herausforderung stellen möchten, freuen wir uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme.


Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:

Claudia Hansmann
Telefon: 02323 / 27882
Mobil: 01578 / 9347345
E-Mail c.hansmann@saving-dogs.de

 

Die Informationen stammen von unseren in den jeweiligen Einrichtungen ansässigen Kolleginnen und Kollegen und Tierärzten.

In regelmäßigen Abständen besuchen unsere Vermittler die Schützlinge vor Ort.

Eine umfassende Beurteilung ist oftmals aufgrund der schwierigen Lebensumstände in den Tierheimen nicht möglich.

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.

Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben zu Kinderfreundlichkeit und Katzenverträglichkeit machen.

Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.