Negusi

Geburtsdatum: 13.12.2020
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: ca. 57 cm, 22 kg
Endgröße: ausgewachsen
Gechipt / Geimpft: 
Kastriert / Sterilisiert:
Mittelmeercheck (MMC):
Ergebnis MMC:   komplett negativ
Handicap / Behinderung: nein
Krankheiten: keine bekannt
Notfall nein
Aufenthaltsort: 61184 Karben
   Meine Transportgebühr wurde gespendet von  Jutta K.

Patenschaft Negusi

Martina H. 10.-€ monatl.


Negusi sucht:   
eigene Familie:
Paten:   
Negusi verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen:
Katzen: Kindern: nein
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw Hundeschule:
ländliche Lage / Grundstück:  lückenlos eingezäunt
Wohnung / Reihenhaus: 
Ersthund erwünscht:  keine Voraussetzung
kann allein bleiben:  nein
Sonstiges:

 

 

 

 


Update Juli 2022: Hallo, euer Negusi hier....

...die Zeit vergeht, ich bin schon vier Monate in Deutschland! Der Anfang hier war für mich echt schrecklich, alles war neu, doch dann habe ich gemerkt, welche Welt sich mir eröffnet. Ich bin jeden Tag draußen und zwar nicht zu knapp, viel mehr als auf Sardinien, wobei ich da auch sehr gerne draußen mit meiner Freundin Fea herumgetobt habe. Aber hier verunsichern fremde Artgenossen mich erst einmal.Wenn mein Pflegefrauchen dann sagt : schau mal, wer da ist, freu ich mich auch und kann eine Annäherung gut meistern.Auf diesen Trick falle ich jedes Mal herein. So habe ich hier aber auch schon einige Kumpels gefunden.Frauchen schaut immer ganz liebe Freunde für mich aus, wenn ich dann merke, die wollen mich gar nicht fressen, spiele ich auch gerne mit denen. An Leuten, die wir draußen treffen, gehe ich ganz locker vorbei, bleiben wir stehen und ich bin im Mittelpunkt, werde ich wieder ein bisschen unsicher und möchte eigentlich unsichtbar sein.Frauchen hält das mit mir aus und da ich ja super neugierig bin, traue ich mich dann irgendwann auch, zu schnuppern und Kontakt aufzunehmen. Ich bin auch ein absolut treuer Geselle, wenn ich mich MEINEM Menschen angeschlossen habe, reicht mir das. Eine Großfamilie ist da nichts für mich, ein Mensch für immer, das reicht mir. Mein Pflegefrauchen sagt, ich wäre ein „Super-Hundi“, man muss mir nur Zeit lassen, dann sehen die Leute, was für ein Clown in mir steckt, was immer sie damit meint? Vielleicht, dass ich auch total ausgelassen Blödsinn machen kann? Sie meint, ich wäre neugierig genug, jeden Tag kleine, aber nur kleine Abenteuer zu erleben! Möchtet ihr vielleicht mit mir kleine Abenteuer erleben? Dann ruft schnell meine Vermittlerin an, ich bin gespannt auf euch!

 

Euer Negusi

Negusi wartet auf SEINE Menschen......

…..unser hübscher Negusi wartet immer noch auf den einen, richtigen Anruf. Der junge, sensible Rüde braucht ebenso sensible Menschen! Negusi hat bei seinem Pflegefrauchen viel gelernt. Ihr vertraut er völlig! Sie kann ihn sozusagen „auf links drehen“. Mit fremden Menschen und auch fremden Vierbeinern ist Negusi zunächst seeehr vorsichtig. Er hat mittlerweile einige vierbeinige Kumpels, mit denen er und Pflegefrauchen regelmäßig spazieren gehen. Von den zweibeinigen Begleitern seiner Kumpels nimmt er auch schon Leckerchen an und gibt einen liebevollen Nasenstubser. Für Negusi sind also Menschen gefragt, die sensibel mit ihm umgehen, die die nötige Geduld mitbringen, sich sein Vertrauen zu erarbeiten. Mit einem einmaligen Besuch bei Negusi ist es also nicht getan, man müsste diesen Schatz auf vier Pfoten, denn das ist er!,- mehrmals besuchen. Kinder sollten nicht im neuen Haushalt sein, weil er keine Erfahrung im Umgang mit Kindern hat. Negusi ist auch kein Stadthund, Stadtrand wäre ok, ein ruhiger Haushalt, Menschen mit Hundeerfahrung und Geduld werden hier gesucht. Kein Hund für Jedermann meinen Sie? Richtig, das ist Negusi tatsächlich nicht! Aber wer sein Vertrauen gewonnen hat, bekommt einen absolut treuen Freund auf vier Pfoten, der mit Ihnen durch dick und dünn geht. Man muss Negusi erleben, ihn im Umgang mit seinem Pflegefrauchen sehen, dann weiß man, was man für einen vierbeinigen Schatz bekommt. Haben Sie sich unseren Hübschen Negusi genauer angeschaut, käme dieser tolle Hund für SIE in Frage? Dann rufen Sie mich gerne an, ich organisiere gern einen Termin bei Negusi und seinem Pflegefrauchen für Sie!

Update März 2022:

Der hübsche Negusi befindet sich seit dem 12.03.2022 auf seiner Pflegestelle in Karben. Negusi ist im Moment noch etwas schüchtern, aber er baut dann auch schnell Vertrauen auf. Negusi geht schon brav an der Leine Gassi, einige Geräusche draußen findet er noch gruselig, Straßenlärm und viele Autos hat der junge Rüde auf Sardinien nicht kennengelernt. Aber Negusi ist jung, er hat sein ganzes Leben noch vor sich und wird alles lernen, was “Hund“ braucht. Negusi wird ein toller vierbeiniger Begleiter sein, er läuft und tobt gern, wir können uns gut vorstellen, dass er ein idealer Partner zum Joggen oder für sonstige Freizeit Aktivitäten mit Hund sein kann. Die Katze seines Pflegefrauchens findet er übrigens toll. Wir werden an dieser Stelle weiter über diesen hübschen Kerl berichten. Wenn Sie Negusi auch so toll finden wie wir, wenn Sie sich vorstellen können, dass er genau der richtige Hund für SIE ist, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf!

Ciao Leute,

hier spricht Negusi zu Euch! Ihr wisst schon, der attraktive, fröhliche Gute-Laune-Jungspunt, der so gerne tobt und spielt. Im Moment bin ich auf HOPE, wo ich mich gut mit Rüden und Hündinnen vertrage. Auch zu den angestellten Mäusejägern bin ich natürlich nett.

Ist zwar ganz ok hier, aber ich habe einen tollen Plan und brauche dafür genau jetzt Eure Hilfe:

Am 13.12. feiere ich Geburtstag (meinen ersten!) und wünsche mir eine zünftige Nachfeier in Deutschland. So richtig mit Freunden und einer schicken Hundetorte. Ich könnte dafür einfach in den nächsten Shuttlebus steigen und Euch bei der Gästeliste helfen. Aber dafür brauche ich unbedingt eine eigene Familie, die mich einlädt! Oder auch eine Familie auf Zeit – die nennen das hier Pflegestelle. Es wird Zeit, dass mal ordentlich Farbe in mein Leben kommt, oder?! Ich warte schon sehnsüchtig auf Bewerbungspost für mich.

Helft Ihr mir, dass mein Traum von der „after-party“ in Deutschland wahr wird? Ich zähle auf Euch! Am besten, Ihr sprecht mal mit meiner Vermittlerin.

Euer Negusi

Negusi...wieder ein Hund ohne Geschichte!!!

Negusi wurde am 13.12.2020 geboren. Sein Schicksal kennen wir nicht. Aber wir wissen, dass Negusi durch Hundefänger eingefangen wurde und seitdem in einem Canile, so nennt man die Tierheime auf Sardinien, fest sitzt. Dieses trostlose und kalte Zwingerleben soll für ihn nun endlich zur Vergangenheit gehören. Er ist doch noch so jung und voller Tatendrang. Wir möchten das jetzt so schnell wie möglich ändern und Ihnen den bezaubernden Negusi ans Herz legen.

 

Wie sollte nun das Übergangs- oder Endzuhause für Negusi aussehen?

 

Wir suchen Menschen, die sich voll und ganz auf einen Tierschutzhund einstellen können. Negusi ist noch recht jung und daher vom Kopf her noch ein Welpe. Er kann nichts, er versteht Sie nicht und er weiß auch nicht, was Sie von ihm wollen. Er wird vermutlich nicht an einer Leine laufen, oder Treppen auf und ab gehen, Autofahren findet er vielleicht fürchterlich und vielleicht zeigt er Ihnen gegenüber auch anfangs Meideverhalten und erstarrt vor Schreck, wenn Sie ihn streicheln. Oft ist es so, dass Tierheimhunde zuerst auch lieber auf dem kalten Boden liegen, als in einem weichen Körbchen, oder Leckerchen ignorieren. Sie können die ersten Nächte auch sehr unruhig sein, weil sie weder Haus noch Wohnung kennen. Oftmals zeigen sie Ängste bei verschiedenen Geräuschen, sei es der Straßenverkehr außerhalb oder der Staubsauger in den heimischen vier Wänden! Sie kennen es einfach nicht, sie sind ein unbeschriebenes Blatt, dass Sie mit einer eigenen Geschichte füllen können. Wir wünschen uns für Negusi im neuen Zuhause einen gut eingezäunten Garten mit einem lückenlosen Zaun, Mindesthöhe von 1,50 m. Er wird nicht in eine Etagenwohnung eines Mehrfamilienhauses mit Treppenhaus oder Aufzug in der Stadtmitte gelegen, vermittelt. Eine Wohnung oder ein Haus am Stadtrand wären ideal.

 

Negusi ist wahrscheinlich noch nicht stubenrein, woher soll er auch wissen, wo er seine Geschäfte erledigen soll, denn sein Gefängnis ist nur ein paar Quadratmeter groß und Auslauf in dem Canile bekommt er nicht, allerdings dauert es bei den meisten Hunden nur ein paar Tage, bis sie dann alles draußen erledigen.

Wir möchten Sie mit diesen Angaben nicht abschrecken, wir möchten Ihnen eben nur nicht verschweigen, was da alles auf Sie zukommen kann. Das muss nicht, kann aber so sein und wenn Sie sich jetzt immer noch sicher sind und der Herausforderung Tierheimhund stellen möchten, freuen wir uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme. Geben Sie Negusi die Chance auf ein lebenswertes Leben, schenken Sie ihm ein Zuhause für immer!

 

Negusi hat übrigens noch eine Besonderheit: Er ist kein (r)einrassiger Hund, er ist ein mehrrassiger Hund, ein Mischling eines Mischlings von einem Mischling und somit ein Mischling.


Ansprechpartnerin für diese Vermittlung:

Marion Doufas
Tel.: 02323/26538
Mobil :  0179/4514309
E-Mail: m.doufas@saving-dogs.de

 

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung,  abweichen.

Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.

Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.