Marika

Geburtsdatum: 30.01.2012
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: ca 50 cm, 15 kg
Endgröße: ausgewachsen
Gechipt / Geimpft: 
Kastriert:
Mittelmeercheck (MMC): folgt
Ergebnis MMC:  Auf Sardinien auf Filarien und Leishmaniose negativ getestet
Handicap / Behinderung: X
Krankheiten: keine bekannt
Notfall X
Aufenthaltsort: 50171 Kerpen
Schutzgebühr: 250,- €, + 75,- € MMC + 150,- €
Transport auf dem Landweg
Marika sucht:   
eigene Familie:
Pflegestelle:  
Paten: 
Marika verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen:
Katzen: eher nicht Kindern: ab ca 12 Jahren
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpenschule:  
Welpen- bzw Hundeschule:
ländliche Lage / Grundstück: 
Wohnung / Reihenhaus: 
Ersthund erwünscht: altersgemäß passend bitte
kann allein bleiben:   unbekannt
Sonstiges:

X

 


Update der Pflegestelle am 10.05.2019 nach 1 Woche in Deutschland:

 

Marika ist ein richtiger Wunder-Hund:

Wunderhübsch stubenrein und soooo lieb.

Sie ist trotz jahrelangem Aufenthalt in einem Canile auf Sardinien weder scheu noch verstört. Marika inspiziert alles genau und läuft Treppen rauf und runter wie ein Profi.

Die Hübsche ist eine große Schmusebacke und freut sich unfassbar, wenn sie gestreichelt wird. Ihr Fell ist angenehm, weich wie Watte.

Sie ist seit dem 1.Tag auf ihrer Pflegestelle nahezu leinenführig und geht super gerne spazieren.

Anderen Hunden begegnet sie dabei freundlich und neugierig, keinesfalls ängstlich.

Nur vor vorbeifahrenden Autos oder Radfahrern scheut sie noch zurück. Hat sie offensichtlich nie kennengelernt.

Sie versteht sich gut mit den beiden kleineren Hunden der Pflegemama.

Katzen mag Marika jedoch nicht besonders.

Noch weniger mag die Süße zurzeit im Auto fahren. Da protestiert sie noch anhaltend und kratzt auch an den Wänden, um aus dem Auto herauszukommen. Hier muss noch mit ihr gearbeitet werden, möglicherweise gibt es da eine alte Negativ- Verknüpfung.

Auch vor kleinen Kindern, insbesondere, wenn diese lautstark spielen und schreien, schreckt sie zurück. Kinder in ihrem neuen Zuhause sollten daher schon älter und verständiger sein.

Marika liebt es sehr, im Garten herumzustöbern und sich im Gras zu rollen. Dort kann sie sich stundenlang aufhalten. Darf oder kann sie mal längere Zeit nicht in den Garten, z B. bei schlechtem Wetter, fiept sie durchdringend und anhaltend und parkt sich vor die Terrassentür. Ab und zu nimmt die Hübsche auch ein Bad im Teich.

Im neuen Zuhause sollte ein größerer Garten vorhanden sein, damit Marika glücklich ist.

Die Süße ist ansonsten unfassbar bescheiden, sehr freundlich und sanft. Sie genießt Zuwendungen sehr und ist dankbar für jede Aufmerksamkeit. Sie hat viel nachzuholen.


Aktualisierung 09.02.2019

Marika zeigt sich inzwischen durchaus selbstbewusst. Sie teilt sich das Gehege mit Sebastiano. Beide sind ein gutes Team. Dabei achtet Marika im Freilauf darauf dass Sebastiano nicht zu wild auf sie zu rennt. Dann schreit sie ihm durchaus mal kurz ermahnend ins Ohr.

Aktualisierung November 2018

Vor ein paar Tagen konnten wir Marika aus dem Tierheim übernehmen und sie auf unser Hope Gelände holen. Hier zeigt sich uns eine ganz andere Hündin.

 

Marika ist zwar schüchtern, aber nicht so panisch, wie wir sie im Tierheim erlebt haben. Sie ist neugierig und freut sich so sehr, wenn sie im Freilauf rennen kann. Wahrscheinlich spürt sie das erste Mal Gras unter ihren Pfoten. Nach und nach werden weitere Hunde zu Marika in den Freilauf kommen, sodass sie diese nicht nur hören, sondern auch sehen und mit ihnen Kontakt aufnehmen kann. Wir finden, dass sich Marikas Blick in den paar Tagen schon verändert hat. Ihre Augen schauen nicht mehr so ängstlich, sondern interessiert. Wir glauben auch, dass es mit Ihrer Hilfe noch viel besser werden kann, dass Sie Marikas Augen wieder zum Strahlen bringen können.

Was denken Sie?

Wenn Sie Marika nun kennenlernen möchten, zögern Sie nicht, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören oder zu lesen.

 

Marika: Besonderer Hund sucht besondere Menschen

Suchen Sie den perfekten Hund? Wenn ja, lesen Sie bitte nicht weiter, denn Marika ist alles andere als perfekt. Sie ist eine kleine Hündin mit großen Ängsten.

Marika ist das rangniedrigste Mitglied im Rudel. Immer liegt sie abseits der anderen Hunde oder verkriecht sich im Unterschlupf. Die Fotos von ihr konnten wir nur machen, weil die Kollegin durch das Loch in der Mauer kroch und Marika heraus trug.

Warum handeln wir so und setzen Marika einer weiteren Stresssituation aus?

Um ihr zu helfen!

 

Natürlich haben wir auch sehr freundliche, den Menschen zugewandte Hunde in der Vermittlung, aber gerade Hunde wie Marika liegen uns am Herzen. Hunde, die vor Ort niemals eine Familie finden. Hunde, die oftmals auch nicht überleben.

Marika kam als kleiner Welpe ins Tierheim und kennt somit keine für uns normalen Alltagsgeräusche wie z. B. Motorengeräusche oder Kinderstimmen. Sie muss an sämtliche Geräusche und Alltagssituationen langsam herangeführt werden.

Wenn Sie nun beim Lesen hier angekommen sind, ist das für uns ein gutes Zeichen, denn Marikas Geschichte hat Sie berührt. Wenn Sie sich nun auch noch zutrauen, sie aus diesem Zustand heraus zu holen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Erfahrungen haben gezeigt, dass auch aus ängstlichen Hunden glückliche Hunde werden können. Oftmals haben uns schon nach kurzer Zeit erste Kuschelfotos erreicht.

Auch von Marika wird es diese Fotos geben. Nicht nach 2 Tagen, aber vielleicht nach 2 Monaten oder vielleicht auch erst nach einem Jahr.

Trauen Sie sich, schenken Sie Marika ein neues Leben und rufen Sie uns an.


Wir vermitteln bundesweit.

Ansprechpartnerin für die Vermittlung:

Nicole Bertram
Tel.: 02173 8549790
Mobil: 0172 2655238
E-Mail: n.bertram@saving-dogs.de

 

Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben zu Kinderfreundlichkeit und Katzenverträglichkeit machen. Krankheiten  geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.