Niko

Geburtsdatum: 10.01.2017
Geschlecht: männlich
Rasse: Fonnese-Mischling
Schulterhöhe:   Dez 2017: ca 50 cm, 24,5 kg
Endgröße: ca 55 cm
Gechipt: 
Geimpft:
Kastriert: X
Mittelmeercheck (MMC):
Ergebnis MMC:   komplett negativ
Handicap/Behinderung: X
Krankheiten: keine bekannt
Notfall
Aufenthaltsort: CH  3324 Hindelbank
Schutzgebühr: 200,- €
   
   
 

 

Niko sucht:   
eigene Familie:
Pflegestelle:  
Paten:   
Niko verträgt sich mit:  
Rüden: 
Hündinnen:
Katzen:
Kindern: ab 6 Jahre
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpenschule:  
Hundeschule:
Haus in ländlicher Lage: 
Wohnung / Reihenhaus:   
Garten / Grundstück:
Ersthund erwünscht: gerne
kann allein bleiben:  bedingt, mit Zweithund 
Sonstiges:
ausgeprägter Jagdtrieb

Niko – vom Kumpel zum Mobbingopfer

 

Niko braucht ganz dringend ein neues Zuhause, weil er (nach langen Monaten der Harmonie) nun von den beiden anderen Rüden im Haushalt wiederholt drangsaliert und angegriffen wurde. Da sich solche Muster schnell etablieren und beide Rüden größer sind als Niko, stellt dies eine Dauerstress-Situation für Mensch und Tier dar. Nachdem sich trotz professioneller Hilfe keine sichtbare Änderung einstellte, hat sich seine Familie aus Liebe zu Niko entschlossen, ihm ein unbeschwertes Leben in einer neuen Familie zu ermöglichen. Dies zum Hintergrund. Nun möchten wir auf Nikos Eigenschaften und Bedürfnisse eingehen:

 

Niko besucht regelmäßig die Junghundgruppe, ist freundlich und aufgeschlossen zu allen Artgenossen beiderlei Geschlechts. Altersbedingt ist er natürlich immer zum spielen, rennen und Faxen machen aufgelegt. Er ist umsichtig mit Kindern, innig mit den Katzen, auf die er geprägt wurde. Niko ist sehr anhänglich und verschmust, sucht und braucht Körperkontakt zu Artgenossen. Er hat viel Energie, ist aufgeweckt und unerschrocken, probiert alles aus. Ein richtiger Entdecker, dabei klug und mit schneller Auffassungsgabe ausgestattet. Er ist jedoch kein Hund, der Stöckchen und Bälle apportieren möchte oder Schäferhundgehorsam an den Tag legt.

 

Seine herdenschutzhund-typischen Eigenschaften zeigen sich bisher in großer Wachsamkeit. Niko meldet auf seinem Grundstück alles, was ungewöhnlich ist. Besonders nachts schlägt er sowohl im Garten als auch im Haus an, wenn er ein Geräusch nicht einordnen kann. Er ist jedoch kein Dauerkläffer. Auch (scheinbar) dösend sein Umfeld von einem strategisch gewählten Platz zu beobachten und bei ungewöhnlichen Aktivitäten sofort präsent zu sein, gehört zu seinem Repertoire. Die typische Individualdistanz hat er bisher noch nicht „ausgepackt“, sondern geht freundlich und neugierig auf die Menschen zu, möchte gestreichelt und angefasst werden (nachdem er sie ordnungsgemäß gemeldet hat). Letzteres kann sich eventuell noch ändern, da er gerade mal 1 Jahr alt ist und diese Rasse ihre komplette Reife erst mit etwa 3 Jahren erlangt.

Niko ist ein Mischling, es fließt also auch anderes Blut in seinen Adern. Er hat z.B. einen ausgeprägten Jagdtrieb und reagiert auf alles, was sich schnell bewegt. Rehe, Hasen oder auch Vögel würde er ebenso gerne verfolgen wie ein wehendes Blatt. Er hat die Nase stets am Boden und verfolgt begeistert Spuren. Im Wald sollte er zum eigenen Schutz und dem des Wildes nicht abgeleint werden.

 

Wir suchen für Niko:

  • ein Haus im Grünen mit großem, eingezäuntem Grundstück (1.60m), damit er seine Herdenschutzhund typischen Wacheigenschaften ausleben kann. Engen Familienanschluss setzen wir natürlich voraus!
  • eine(n) Hundefreund(in) in passendem Alter zum spielen und toben
  • Menschen, die eine souveräne, klare und dabei freundliche und verlässliche Führungspersönlichkeit verkörpern, der er gerne folgen wird
  • sportliche Menschen, die mit ihm –neben ausgedehnten Spaziergängen - Hundesport machen möchten. Hier wären z.B. Mantrailing oder Fährtenarbeit das richtige: Es gibt nichts Artgerechteres als Nasenarbeit für Hunde. Gerade diese Art der Beschäftigung ist eine hervorragende Möglichkeit, jagdliche Ambitionen in für Hunde befriedigende Bahnen umzulenken. Temporeiche Sportarten wie Frisbee, Agility etc. sind hier kontraproduktiv.
  • Eine weitere tolle Möglichkeit sehen wir z.B. in einer Ausbildung zum Rettungshund. Niko hat mit seinen vorgenannten Eigenschaften das Zeug dazu!

Alle genannten Aktivitäten fördern zudem die Bindung, weil sie aus Teamarbeit bestehen. Dass es natürlich auch Spaß macht, versteht sich von selbst. Niko ist mit Spaziergängen allein nicht ausgelastet.

 

Der Süße fährt im Auto bereits problemlos mit, hat sich vorigen Sommer als Welpe begeistert in Hundeplanschbecken und Bäche gestürzt. Wir gehen davon aus, dass er auch gerne schwimmen wird. Das Alleinbleiben muss aufgebaut werden, da er dies bisher nur in Hundegesellschaft geübt hat.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Herdenschutzhunde und deren Mischlinge nicht in Reihenhäuser oder Wohnungen vermitteln. Hier finden Sie ausführlich Rasseinformationen. Sie gelten nicht nur für den Maremmano, sondern für alle Herdenschutzhunde.

 

Wenn unser Niko Ihr Herz berührt hat, Sie ihn aus seiner misslichen Lage befreien möchten und die Voraussetzungen für die Haltung eines Herdenschutzhundes erfüllen, melden Sie sich bitte ganz schnell bei seiner Vermittlerin!

Wir vermitteln bundesweit.

Ansprechpartnerin für die Vermittlung:
Karin Loebnitz
Mobil 0177/7003377
E-Mail k.loebnitz@saving-dogs.de

Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben zu Kinderfreundlichkeit und Katzenverträglichkeit machen. Krankheiten  geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.