Opal

Geburtsdatum: 15.11.2017
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: ca 30 cm, 10 kg
Endgröße:  im Wachstum, ca 45 cm
Gechipt: 
Geimpft:
Kastriert:  
Mittelmeercheck (MMC): nach Einreise
Ergebnis MMC:   
Handicap/Behinderung: X
Krankheiten: keine bekannt
Notfall X
Aufenthaltsort: Sardinien, private Pflegestelle
Schutzgebühr: 250,- €, + 75,- € MMC +  150,- €
Transport
   
   
   
Opal sucht:   
eigene Familie:
Pflegestelle:
Paten: 
Opal verträgt sich mit:  
Rüden: 
Hündinnen:
Katzen:
Kindern:
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpenschule:
Hundeschule:  
Haus in ländlicher Lage: 
Wohnung / Reihenhaus:   
Garten / Grundstück: keine Bedingung
Ersthund erwünscht: wünschenswert, keine Bedingung
kann allein bleiben:  nein
Sonstiges:
X

Bisher hat Opal nur seinen Namen. Geben Sie ihm eine Lebensgeschichte dazu.

 

Opal. Ein wunderschöner Welpe von etwa drei Monaten, dessen Pfoten ihn ziellos und mehr schlecht als recht, ganz allein durch die italienischen Straßen trugen – vielleicht ausgesetzt, entsorgt, vergessen. Erschöpft und völlig dehydriert wurde er von tierlieben englischen Touristen am Straßenrand aufgelesen. In ein italienisches Tierheim wollten seine Retter ihn nicht geben – zum Glück. Doch leider konnten auch sie ihn aufgrund ihrer beruflichen Situation nicht behalten. So meldeten sie Opal bei saving-dogs. Seitdem ist Opal in unserer Obhut. Derzeit befindet sich das kleine Schlappohr auf einer privaten Pflegestelle in Italien und wartet darauf, dass sein Leben endlich beginnt. Opal sucht ein Körbchen fürs Leben. Einen Platz, an welchem er geliebt und gewollt wird. Er sucht Menschen, die ihm voller Geduld, Zuneigung, Liebe und nötiger Konsequenz den Weg in ein unbeschwertes und artgerechtes Hundeleben zeigen. Opal ist noch sehr jung und damit ein nahezu unbeschriebenes Blatt. Von Anfang an beigebracht, sollte ein Miteinander mit Hund, Katze oder Kind kein Problem. Doch eben gerade weil Opal noch ein Welpe ist, muss er noch alles lernen. Er muss lernen, dass man nicht auf den Küchenboden macht, das Herrchens Socken nicht zum Spielen geeignet und Frauchens Schuhe nicht zum Knabbern da sind; das Futter stets aus einer Hundeschüssel zu fressen ist, oder allein zu bleiben nicht bedeutet, dass die Welt untergeht. Ein Welpe bedarf der absoluten Fürsorge und Betreuung. Langsam muss man ihn an alles heranführen. Doch mit der richtigen Erziehung und einer klaren Führung ist diese Hürde zu meistern. Das Ergebnis, ein tolles Familienmitglied auf vier Pfoten.

 

Zu seiner Rasse können wir leider keine konkreten Angaben machen, da seine Eltern nicht bekannt sind. Schätzungsweise wird Opal zu einem mittelgroßen Hund heranwachsen.

 

Noch ist der kleine Opal in Italien. Er ist bereits gechipt und erhält seine abschließenden Impfungen. Im April ist unser kleiner Schlappohr dann aber bereit, endlich in ein glückliches Hundeleben zu starten. Wenn Sie sich vorstellen können Opal mit seinen Schlappohren ein Zuhause zu schenken, dann wenden Sie sich gern jederzeit an mich.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse!
Wir vermitteln bundesweit.

Ansprechpartnerin für die Vermittlung:

Shirley Reinhold

Mobil: 01577 / 4 77 77 81

EMail: s.reinhold@saving-dogs.de

 
Die Informationen stammen von unseren in den jeweiligen Einrichtungen ansässigen Kollegen/innen und Tierärzten.
In regelmäßigen Abständen besuchen wir die Schützlinge vor Ort.
Eine umfassende Beurteilung ist oftmals aufgrund der schwierigen Lebensumstände in dem Tierheim nicht möglich.
Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben zu Kinderfreundlichkeit und Katzenverträglichkeit machen. Krankheiten  geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.