Peloso

Geburtsdatum: 01.05.2009
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: ca 30 cm, 9 kg
Endgröße: ausgewachsen
Gechipt / Geimpft: 
Kastriert:
Mittelmeercheck (MMC): folgt
Ergebnis MMC:   
Handicap / Behinderung:  
Krankheiten:  Leishmaniose positiv
Notfall:  
Aufenthaltsort: 48712 Gescher
Schutzgebühr:

100,- €, + 75,- € MMC + 150,- €
Transport auf dem Landweg

Peloso sucht:   
eigene Familie:
Pflegestelle:  
Paten: 
Peloso verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen:
Katzen: unbekannt Kindern: unbekannt
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw Hundeschule:
ländliche Lage / Grundstück:  wäre schön, eingezäunt
Wohnung / Reihenhaus: 
Ersthund erwünscht:   Zweithund von Vorteil
kann allein bleiben:   unbekannt
Sonstiges:

 

Aktualisierung Januar 2019

Wir sind einfach nur glücklich Peloso hier in Deutschland zu haben und zu erleben wie er aufblüht. An dieser Stelle danken wir auch seinen Paten ,die es uns ermöglichen ihn auf seiner Pflegestelle finanziell zu unterstützen. Seit Mitte Dezember 2018 ist er nun im schönen Münsterland und noch immer schaut er mit staunenden Augen, als hätte er Angst aus diesem Traum zu erwachen. Gott sei Dank ist es kein Traum. Für Peloso ist es das Paradies auf Erden. An seiner Seite ist die wunderbare „Pepper“ (ehemals „Samba“ von saving-dogs). Pepper ist wie eine große Schwester, macht ihm Mut und fordert ihn zum Spielen auf. Wie ein Schatten folgt er ihr oder liegt eng an sie gekuschelt auf dem weichen Kissen. Sehr gerne geht er bereits an der Leine spazieren. Es macht ihm Spaß die Welt zu entdecken. Mit Menschen ist er noch ein bisschen schüchtern und eher abwartend, aber sein altes Leben liegt ja auch erst 3 Wochen zurück! Sein Pflegefrauchen lässt ihm die Zeit, die er brauchen wird die Menschen besser kennenzulernen und bald wird er schwanzwedelnd aus sie zulaufen. Da sind wir sicher!

 

Aktualisierung November 2018:

Vor ein paar Tagen konnten wir Peloso aus dem Tierheim übernehmen und ihn auf unser Hope Gelände holen. Wir sind sehr froh darüber, denn Peloso ist ein ganz lieber Schatz.

Peloso ist schüchtern, aber nicht panisch, er ist neugierig und freut sich, wenn er in den Freilauf darf. Nach so vielen Jahren spürt er das erste Mal Gras unter seinen Pfoten. Jeder Grashalm ist eine Neuentdeckung für ihn. Eigentlich sollten wir glücklich sein, aber es macht uns eher traurig, dass Peloso so viele Jahre weggesperrt war, dass dieser liebe Hund einfach vergessen wurde.

Peloso ist mit anderen Hunden verträglich, wie es mit Katzen aussieht, kann getestet werden. Wir gehen aber davon aus, dass er auch mit ihnen keine Probleme hat.

 

Peloso wurde zwar auf Leishmaniose positiv getestet, doch ist die Krankheit derzeit nicht aktiv und er muss somit auch nicht behandelt werden. Wir hoffen, dass es irgendwo Menschen gibt, die Peloso dennoch adoptieren oder ihm zumindest einen Pflegestellenplatz bieten möchten. Auch ein Leishmaniose-Hund kann ein glückliches Leben führen, beste Beispiele dafür sind Nerina und Carino. Bei beiden war die Krankheit aktiv und dennoch haben beide jeweils ein ganz tolles Zuhause gefunden. Ihre Happy Ends finden Sie auf unserer Homepage. Zur Krankheit geben wir Ihnen auch gerne weitere Auskünfte.

Wenn wir Ihnen nun die Angst, einen Leishmaniose-Hund bei sich aufzunehmen, etwas nehmen konnten und Sie Peloso gerne kennenlernen möchten, zögern Sie nicht, melden Sie sich bei uns. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören oder zu lesen.

Peloso: Krumme Beine, Leishmaniose positiv…

welcher „verrückte“ Mensch will schon so einen Hund adoptieren? Warum ich Ihnen so eine Frage stelle? Weil ich weiß, wie schwer Peloso es haben wird, ein Zuhause zu finden. Schließlich wollen doch die meisten Menschen lieber gesunde, hübsch aussehende Hunde adoptieren, als sich einen alten Hund mit einer Mittelmeerkrankheit ans Bein zu binden.

Dennoch hoffen wir, dass es genau diese „verrückten“ Menschen gibt. Menschen, die sich auf die Krankheit einlassen können und nicht sofort der Meinung sind, dieser Hund „steckt“ alle gesunden Hunde in seinen Umfeld an und diese sterben dann.

 

Peloso kam als Welpe ins Tierheim und als wenn das nicht schon grausam genug wäre, wurde er noch von einer infizierten Mücke gestochen und mit der Leishmaniose infiziert. Zeitweise ging es ihm wirklich schlecht, doch er wurde behandelt und jetzt geht es ihm wieder gut. Natürlich müssen Sie als möglicher Adoptant wissen, dass die Krankheit ausbrechen kann und dann eine tägliche Tablettenbehandlung nötig wird. Es kann aber auch sein, dass die Leishmaniose weiter „schlummert“ und keine Behandlung erforderlich ist.

Wie dem auch sei, Sie sollten sich mit der Krankheit auseinander setzen und egal in welcher Situation auch immer, zu 1000 % hinter Peloso stehen.

 

Peloso ist ein lieber, etwas schüchterner Hund, der von der großen weiten Welt außerhalb seines Zwingers noch nichts kennen gelernt hat. Gehen Sie also bitte davon aus, dass er auf viele Geräusche des Alltags unsicher, vielleicht auch ängstlich reagiert, dass er womöglich nicht an einer Leine laufen und auch keine Treppen steigen kann. Sie sollten geduldig und nicht traurig sein, wenn Peloso Sie vielleicht anfangs meidet. Er weiß ja nicht, dass Sie es nur gut mit ihm meinen. Er muss erst einmal lernen, Ihnen zu vertrauen.

Wenn Sie das nun alles gelesen haben und trotzdem der Meinung sind, dass Peloso gut in Ihr Leben passt, melden Sie sich bitte ganz schnell bei uns. Jeder Tag, den Peloso noch im Tierheim verbringen muss, ist ein verlorener Tag. Er wird ja schließlich nicht jünger…

Wir vermitteln bundesweit.

Ihre Ansprechpartnerin für die Vermittlung von Peloso:

Claudia Hölling

Fon 02864/885369

Fax 02864/6786

Mobil 0157/37046913

E-Mail : c.hoelling@saving-dogs.de


Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben zu Kinderfreundlichkeit und Katzenverträglichkeit machen. Krankheiten  geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.