Pepita

 Geburtsdatum: 01.02.2017
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: ca 51  cm, 18,5 kg
Endgröße: ausgewachsen
Gechipt:  / Geimpft
Kastriert:  
Mittelmeercheck (MMC): folgt
Ergebnis MMC:   
Handicap / Behinderung: X
Krankheiten: keine bekannt
Notfall X
Aufenthaltsort: 50171 Kerpen
Schutzgebühr: 200,- €, + 75,- € MMC + 150,- €
Transport auf dem Landweg
Pepita sucht:   
eigene Familie:
Pflegestelle:  
Paten: 
Pepita verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen:
Katzen: noch nicht getestet Kindern: vorstellbar
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw Hundeschule:
ländliche Lage / Grundstück: 
Wohnung / Reihenhaus: 
Ersthund erwünscht:   keine Bedingung
kann allein bleiben:  muss geübt werden
Sonstiges:

X

Update Juli 2019:

Pepita hat inzwischen alle Leinen-Probleme hinter sich gelassen. Stehen Spaziergänge an, freut sie sich wie wahnsinnig und stellt sich zum Anleinen als Erste an. Pepita ist freundlich zu allen Menschen und Hunden, die sie trifft, ob groß oder klein, jung oder alt. Auch Katzen werden nicht gejagt. Spazierengehen mit Pepita ist daher eine entspannte Angelegenheit. Die Süße ist zu 100% stubenrein und kann in Gesellschaft der anderen Hunde der Pflegestelle bereits einige Stunden alleine bleiben. Sie bemüht sich so sehr, absolut alles richtig zu machen und lernt sehr schnell. Pepita ist ein echter Traumhund, pflegeleicht, intelligent, sehr freundlich und auffallend verschmust. Wen wundert es bei ihrem grausamen Leben in den Bergen…

Update 28.06.2019

Pepita ist seit dem 23.06.19 in Deutschland, auf ihrer Pflegestelle in Kerpen.

Das Mädchen ist eine unheimlich liebe, sehr freundliche Hündin mit einem außergewöhnlich schön gezeichneten Fell und wunderhübschen, großen bernsteinfarbenen Augen.

Nach allem, was die Arme durchmachen musste, würde man einen schwerst traumatisierten Hund erwarten. Das ist Pepita zum Glück aber keinesfalls, wunderbarerweise ist sie äußerst menschenbezogen und fasste sehr schnell Vertrauen.

Ja, schmusen mit "ihren" Menschen ist Pepitas absolute Lieblingsbeschäftigung, dicht gefolgt von Spielen und Herumtollen.

Dabei ist Pepita aber kein anstrengender Hund, der pausenlos beschäftigt werden muss, sie fordert nichts ein und hat auch ihre Ruhephasen. Wasserscheu kann man sie auch nicht gerade nennen, ein Bad im Gartenteich wird oft und gerne genommen. Die Hübsche hat in der kurzen Zeit schon so viel gelernt!

 

Sie kann Treppen steigen und fährt ohne Probleme im Auto mit. Zudem ist sie vom ersten Tag an stubenrein!

 

Die Maus ist mittelgroß, aber stark und beim Spielen altersgemäß (2 Jahre) schon mal etwas ungestüm. Kinder sollten in ihrem neuen Zuhause standfest und daher besser nicht zu jung sein.

Pepita ist ein toller Hund mit dem man durch Dick und Dünn gehen kann. Sie ist munter und sportlich, man könnte mit ihr möglicherweise Agility machen, joggen, walken -oder auch einfach nur viel Spazierengehen (und natürlich schmusen😉).

An der Leine geführt zu werden ist Pepita zurzeit noch nicht so ganz geheuer, das muss noch geduldig auftrainiert werden.

 

Die Hübsche ist so sehr bescheiden, so dankbar für jede Aufmerksamkeit, es ist schon rührend zu sehen. Wenn sie sich über etwas freut, hüpft sie im Kreis herum und ihr Schwanz wedelt wie ein kleiner Propeller.

Mit den beiden kleineren Hunden der Pflegestelle kommt sie gut klar. Nachbarskatzen, die schon mal auf der Gartenmauer oder dem Schuppendach sitzen, werden gut im Auge behalten, aber nicht angefeindet. Kommen Katzen oder Vögel allerdings Pepitas Badeteich zu nahe, werden sie verscheucht.

Der Süßen fehlt zu ihrem Glück jetzt nur noch eine eigene Familie.

Pepita muss man kennen lernen - Sie werden von Pepita sicher total begeistert sein😀


Pepita sucht ein Zuhause!

Unsere tapfere kleine Hundemama wartet auf IHREN Anruf!

Pepita´s Geschichte haben Sie sicher auf unserer Homepage gelesen? Nein?

 

Dann erzähle ich sie Ihnen kurz: Pepita, die Mama unserer süßen Zwerge Pepper, Peanuts und Peaches (sie finden sie auf unserer Homepage), teilte ihr Schicksal mit dem vieler Jagdhündinnen. Nur zur Jagd werden sie aus dem Zwinger geholt, oder von der Kette gelassen, nach der Jagdsaison werden sie wieder weggesperrt, an die Kette gelegt, kaum gefüttert, vergessen...

 

Pepita war an die Kette gelegt, hochtragend, ohne Wasser und Futter zurückgelassen worden. Die Behörden, welche in diesem Fall informiert wurden, reagierten sofort: Sie nahmen die Hündin mit und brachten Pepita zu einer tierlieben Familie, auf dem Weg dorthin gebar die arme Maus ihr erstes Baby. Es war allerhöchste Zeit für die Rettung! Stunde Null sozusagen. In Sicherheit gebracht und in der Nähe der rettenden Menschen folgten weitere Junge. Eins starb kurz nach der Geburt, die kleine Perrera etwas später. Fünf Babys versorgte die tapfere Mama, zwei Mädels und drei Jungs, zwei der kleinen Rüden verstarben leider noch. Die beiden Mädels Pepper und Peaches, sowie Rüde Peanuts kommen mit Mama Pepita mit unserem nächsten Transport im Juni nach Deutschland. Peanuts ist vermittelt, er hat seine Familie gefunden, die beiden Mädels kommen auf Pflegestellen mit guter Option, dort für immer bleiben zu können. Mama Pepita kommt auch zu einer versierten Pflegefamilie und könnte dort besucht werden. Unsere junge Hundemutter hier hat es sich nun mehr als verdient, auch endlich verwöhnt und geliebt zu werden. Sie soll ihr eigenes Körbchen bekommen, ihr Zuhause für immer mit Menschen, die sie lieben und ihr ein tolles Hundeleben bieten, damit Pepita die schreckliche Zeit an der Kette vergessen kann. Sie wird noch einiges lernen müssen, die Pflegemama wird die ersten Schritte bereits mit der Maus üben, denn vielleicht hat sie die erste Zeit Angst, durch die Tür zu gehen, oder wird sich erstaunt im Haus umsehen, weil sie es einfach nicht kennt. Sie wird lernen müssen, an der Leine zu laufen und wird vielleicht auch die erste Zeit etwas scheu sein, weil ihr Zuwendung gänzlich unbekannt ist. Aber wie bereits gesagt, wird Pepita mit ihrer Pflegefamilie die ersten Schritte in ihr neues Leben wagen, dann wartet sie dort auf IHREN Anruf, damit sie den Rest ihres noch jungen Lebens mit IHNEN als ihr Familienhund, ihr vierbeiniger Partner, verbringen kann.

Wir vermitteln bundesweit.

 

Ansprechpartnerin für diese Vermittlung:

Nicole Bertram

Tel: 02173 / 8549790

Mobil: 0172 / 2655238

E-Mail: n.bertram@saving-dogs.de

 

Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben zu Kinderfreundlichkeit und Katzenverträglichkeit machen. Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.