Reth

Geburtsdatum: 20.05.2016
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: ca 40 cm, 12 kg
Endgröße: ausgewachsen
Gechipt / Geimpft: 
Kastriert / Sterilisiert:  
Mittelmeercheck (MMC): nach Einreise
Ergebnis MMC:   
Handicap / Behinderung: nein
Krankheiten: keine bekannt
Notfall: nein
Aufenthaltsort: Sardinien, Canile
   
Reth sucht:   
eigene Familie:
Pfelgestelle:
Paten: 
Reth verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen:
Katzen: unbekannt
Kindern: unbekannt
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw Hundeschule:
ländliche Lage / Grundstück:  eingezäunter Garten, 1,60 hoch
Wohnung / Reihenhaus:   
Ersthund erwünscht:  keine Bedingung
kann allein bleiben:  muss erlernt werden
Sonstiges:
 

 Reth und die 3 ???

  •  Fragezeichen 1 : Was ist seine Vergangenheit?
  • Fragezeichen 2 : Wie ist sein gegenwärtiges Leben?
  • Fragezeichen 3 : Wie soll seine Zukunft aussehen?

Die erste Frage ist schnell und kurz beantwortet. Wir wissen nicht, warum er in einem sardischen Tierheim gestrandet ist. Wir wissen nicht, wie lange er schon dort leben muss und ob er zuvor eine Familie hatte. Wir wissen nur, dass er mit seinem Schicksal nicht allein ist. Egal woher auch immer ein Hund kommt, ob er bewusst ausgesetzt wurde oder ob er seinen „Besitzern“ lästig wurde … das Tierheim ist eine Einbahnstraße und für die meisten Hunde die Endstation!

 

Fragezeichen 2 : sein gegenwärtiges Leben sieht so aus, dass er dort 24 h lang weggesperrt ist. Es gibt keinen Freilauf, keine Gassi-Geher, keine medizinische Versorgung, keinerlei Abwechslung. Das Futter reicht so gerade aus. Im Sommer ist es unerträglich heiß ; im Winter nass-kalt. Es gibt keine kuscheligen Hundekörbchen – nur den Betonboden und manchmal eine harte Plastikschale. Häufig kommt es zu Beißereien. Es gibt niemals Ruhe oder einen sicheren Platz. Es gibt keine Perspektive. Nur der Tod oder das Glück in die Vermittlung zu kommen befreit Reth aus diesem Leben.

 

Für die Beantwortung der 3.Frage kommen Sie und wir ins Spiel, denn gemeinsam können wir die Situation für Reth ändern. Unsere Kollegen vor Ort beschreiben Reth als unglaublich lieb und freundlich. Er sollte nicht den Rest seines Lebens an diesem Ort verbringen müssen. Er ist ein zarter Hund und die Gefahr zum Opfer in einer Beißerei zu werden ist groß. Er ist in einem guten Alter ! Nicht mehr so verrückt wie ein Junghund. Er hat eine ideale Größe und er wird nicht weiter wachsen…

 

Sie sollten sich darauf einlassen können, dass er vermutlich noch nie in einem Haushalt gelebt hat und daher einiges lernen muss. Stubenreinheit ist dabei meistens das geringste Problem. Anders sieht es mit Haushaltsgeräuschen aus : Staubsauger, Spülmaschine, Rasenmäher etc. kennt er wahrscheinlich nicht. Genauso wenig wird er gelernt haben an der Leine zu laufen oder sich zwischen Fußgängern oder Autos bewegen zu müssen. Er kann auch bestimmt nicht allein bleiben und er sollte es auch nicht. Eine lückenlose Betreuung halten wir für selbstverständlich und das bedeutet nicht, dass der Hund zu Nachbarn geht oder in einer HUTA untergebracht wird. Reth benötigt Ihre volle Aufmerksamkeit und muss Ihnen vertrauen können. Ein sicher eingezäunter Garten gehört dazu. Er gehört nicht in die x.-te Etage einer Wohnung in einer Fußgängerzone. Kinder sollten so vernünftig sein, dass sie auch das Ruhebedürfnis eines Hundes verstehen. Wir können uns aber auch gut vorstellen, dass Reth gerne Tricks lernt oder Agility eine gute gemeinsame Beschäftigung für die Familie/Kinder und Reth wäre.

 

Übrigens auch als Hundeanfänger sind sie mit einem etwas älteren Hund gut beraten. Wir alle erliegen dem Charme von Hundewelpen, aber es ist auch eine extrem anstrengende Zeit für die Menschen den Welpen auf den richtigen Weg zu bringen. Tatsächlich hat ein etwas älterer Hund bereits weniger „Flausen“ im Kopf.

 

Wenn Sie jetzt schon ein bisschen verliebt in Reth sind, aber auch noch einige Fragezeichen im Kopf haben, rufen Sie mich gerne an. Ich freue mich auf Ihren Anruf!


Ansprechpartnerin für diese Vermittlung:

Claudia Hölling

Fon 02864/885369

Fax 02864/6786

Mobil: 0174 /1903713

E-Mail : c.hoelling@saving-dogs.de

 

Die Informationen stammen von unseren in den jeweiligen Einrichtungen ansässigen Kolleginnen und Kollegen und Tierärzten. 

In regelmäßigen Abständen besuchen unsere Vermittler die Schützlinge vor Ort.  Eine umfassende Beurteilung ist oftmals aufgrund der schwierigen Lebensumstände in den Tierheimen nicht möglich. Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.

Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben zu Kinderfreundlichkeit und Katzenverträglichkeit machen. Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.