Troy

Geburtsdatum: 15.04.2020
Geschlecht: männlich
Rasse: Maremmano-Mischling
Schulterhöhe: Okt. 2020: ca.  54 cm,  19,4 kg
Endgröße:  ca 60 cm
Gechipt / Geimpft: 
Kastriert:  
Mittelmeercheck (MMC):
Ergebnis MMC:   komplett negativ
Handicap / Behinderung:  
Krankheiten: keine bekannt
Notfall
Aufenthaltsort: 40589 Düsseldorf
Schutzgebühr:

250,- €, + 75,- € MMC + 150,- € Transportkosten

 

Troy sucht:   
eigene Familie:
Pflegestelle:  
Paten: 
Troy verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen:
Katzen: Kindern:
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw Hundeschule:
ländliche Lage / Grundstück:  alles ebenerdig
Wohnung / Reihenhaus:   
Ersthund erwünscht:  
kann allein bleiben:  1-2 Std. in Gesellschaft eines Hundes
Sonstiges:

Haltungsbedingungen

 


SOS AUFRUF TROY

Unser süßer Troy hatte es, wie alle 7 T-Welpen, nicht leicht. Mit kaum 3 Wochen wurden die Geschwister am Straßenrand entsorgt wie Müll. Alle erinnern sich sicher an Tibby, die mitten auf der Fahrbahn mit so schwer verletzten Hinterläufen gefunden wurde, dass man ihr beide Pfötchen amputieren musste.

 

Zwar sind alle Mäuse inzwischen wohlbehalten in Deutschland und – bis auf Troy - glücklich vermittelt, aber den kleinen Mann hat es auch arg erwischt:

Troy hat eine durchtrittige Vorderhand auf beiden Seiten, was man im Volksmund auch „Entenfüße“ nennt. Deshalb darf er sich nicht übermäßig anstrengen, Spaziergänge sind auf ein Minimum limitiert. Das ist für einen knapp 6 Monate alten Jungspunt wirklich schwierig, denn Troy ist voller Tatendrang und Entdeckerlust. Er bekommt auf seiner Pflegestelle sorgfältig zusammengestellte Vitamine und Vitalstoffe, jedoch war die Vorstellung bei einem Spezialisten unumgänglich. Wir hatten das große Glück, ihn nun bei DEM Orthopäden und Schmerztherapeuten vorstellen zu dürfen.

 

Neben der durchtrittigen Vorderhand wurde diagnostiziert, dass Radius langsamer als Ulna wächst und somit kürzer ist. und Ulna beidseits unterschiedlich schnell wachsen. Dadurch stellen sich die Vorderbeine als O- Beine dar. Man nennt dies in der Fachsprache FPC (Fragmentierter Processus coronideus).

Auch seine Hüfte ist leider nicht optimal: Der Oberschenkelkopf liegt nicht richtig in der Hüftpfanne. Die Hüfte muss jedoch unbedingt schmerzfrei und ohne weiteren Befund bleiben:

Hunde belasten normalerweise schwerpunktmäßig auf der Vorderhand, aber das kann Troy wegen seiner Vorderfüße nicht ausreichend. Dadurch verlagert er auf die Hüfte, was absolut kontraproduktiv ist. Aufgrund seines Alters (knapp 6 Monate) kann er im Moment ohne weiteres sitzen. Damit dies so bleibt und keine Fehlbelastung (verbunden mit großen Schmerzen) entsteht, müssen wir unbedingt schnell handeln!

 

Das alles ist ein großes Sorgenpaket, aber es gibt einen sehr guten Therapieansatz:

Der Orthopäde empfiehlt eine Goldakupunktur der Hüfte, um diese dauerhaft schmerzfrei zu stellen. Der Eingriff wird von ihm selbst durchgeführt. Außerdem braucht Troy 2 x wöchentlich eine spezielle Physiotherapie, und dies über einen langen Zeitraum. Der Orthopäde hat uns zusätzlich ein neues, von ihm entwickeltes Nahrungsergänzungs-Pulver für die Gelenke nahegelegt.

Selbstverständlich muss Troy sich weiterhin schonen. Keine ausgedehnten Spaziergänge, möglichst keine Treppen.

Troy ist so bescheiden und tapfer, macht alles klaglos mit. Wir möchten dem süßen Fratz unbedingt ein schmerzfreies Leben und das höchstmögliche Maß an orthopädischer Unterstützung ermöglichen.

 

Weil dies ein wirklich großes Projekt wird, haben wir eine ganze Sparschwein-Armada für ihn aufgestellt:

Die Goldakupunktur allein wird inklusive aller dazugehörigen Maßnahmen (Narkose, Nachsorge) etwa 1.500.- Euro kosten.

Die Preise für eine Langzeit-Physiotherapie eruieren wir im Moment, aber es ist jetzt schon klar, dass dies ebenfalls ein großes Loch in unsere Notfall-Kasse reißen wird.

 

Nun bitten wir alle unsere Freunde und Unterstützer für den kleinen Troy an die Front:

Bitte helft ihm, seinen Bewegungsapparat so gut wie möglich auszurichten. Er ist jung, seine Knochen weich – ABER SEINE ZEIT LÄUFT! Und das schnell, denn er ist im Wachstum…

 

Spendenstichwort: TROY

Die Jungrüden: Troy, Tempio, Tschad, Tiego, sowie die Mädels: Tayna, Tamira und Tibby suchen ein geeignetes Zuhause!

Diese Geschwister waren nicht willkommen in dieser Welt, denn man hatte die wenigen Wochen alten Würmchen einfach an den Straßenrand geworfen wie Müll. Als sie gefunden wurden, lag Tibby mitten auf der Fahrbahn, schwer verletzt. Wir wissen nicht, was passiert ist. Vermutungen zufolge fuhr ein Auto über ihre Hinterläufe und die Rute…Ihre Geschwister lagen am Straßenrand.

 

Fakt ist, dass ein Tierfreund die Welpen bei sich aufnahm und sich um Tibbys Verletzungen kümmerte. Die Pfötchen an beiden Hinterläufen waren nicht zu retten und mussten amputiert werden!

Wir haben der kleinen Tibby versprochen, dass wir ihr grausames Schicksal wenden und alles Menschenmögliche tun, damit sie eine glückliche Hündin wird. Ein geliebtes und geachtetes Familienmitglied.

 

Alle Geschwister sind sehr menschenbezogen und bezaubernd.

Wir durften sie beim letzten Besuch auf Sardinien auf der privaten Pflegestelle besuchen.

Alle sind Maremmano Mischlinge, also Herdenschutzhund-Mischlinge.

 

Unsere Haltungsbedingungen für Herdenschutzhunde und deren Mischlinge sind rassetypisch ausgerichtet, damit die erwachsenen Herdenschutz Hunde ihren Charakter durchaus ausleben können.

Nachfolgend die Auflistung der Adoptionsvoraussetzungen für Sie:

  • Keine Etagenwohnung - auch nicht im Erdgeschoß, eines Mehrfamilienhauses!
  • Hundeerfahrene Menschen
  • Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund eingehen zu können.
  • Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund klar, eindeutig, aber auch liebevoll konsequent, sind.
  • Sie sollten keinen Kadavergehorsam erwarten, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt.
  • Ein möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch (1,50 m - 1,60 m- Bitte NICHT niedriger !!!) eingezäunt.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme, sofern Sie die vorgenannten Vermittlungsvoraussetzungen erfüllen. Gerne berate ich Sie auch zu der Rasse. Ich selbst habe seit 30 Jahren Herdenschutzhunde in meiner Familie!

Wir vermitteln bundesweit.

Ihre Ansprechpartnerin für diese Vermittlung:

Karin Loebnitz
Mobil: 0177/ 7003377
E-Mail k.loebnitz@saving-dogs.de

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben zu Kinderfreundlichkeit und Katzenverträglichkeit machen. Krankheiten  geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.