Vania

Geburtsdatum: 01.10.2018
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: ca. 30 cm, 9 kg
Endgröße: ausgewachsen
Gechipt / Geimpft: 
Kastriert:
Mittelmeercheck (MMC): nach Einreise
Ergebnis MMC:   
Handicap / Behinderung: X
Krankheiten: keine bekannt
Notfall X
Aufenthaltsort: Sardinien
Schutzgebühr:

250,- €, + 75,- € MMC + 150,- €
Transport auf dem Landweg

Vania sucht:   
eigene Familie:
Pflegestelle:
Paten: 
Vania verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen:
Katzen: Kindern: unbekannt
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw Hundeschule:
ländliche Lage / Grundstück:  ✔  eingezäunt
Wohnung / Reihenhaus: 
Ersthund erwünscht: keine Bedingung
kann allein bleiben:  unbekannt

Sonstiges:

 

 


Vania... Wie gut, dass sich der Name saving-dogs auf Sardinien herumgesprochen hat..

… denn so hat Vania nun eine Zukunft.

 

Vania ist eine kleine, sehr unterwürfige Hündin, die eigentlich ihrem sardischen Besitzer zur Jagd und zur Welpenproduktionsmaschine dienen sollte, denn nur so hatte sie einen Nutzen für den Mann. Schnell stellte sich aber heraus, dass sie absolut jagduntauglich ist und somit wurde sie zum unnützen Fresser und sollte sterben. Eine Nachbarin des Jägers bekam das zu Gehör und handelte sofort. Sie nahm mit uns Kontakt auf und der Stein kam ins Rollen. Unsere Kollegin machte sich sofort auf den Weg zu Vanias Besitzer und musste dort noch nicht einmal lange verhandeln, bis sie Vania übernehmen konnte. Die kleine Maus ist nur auf unserem Hope Gelände. Hier wurde sie erst einmal gründlich untersucht und dabei wurde festgestellt, dass sie wohl auch schon mindestens einmal Welpen hatte. Wir haben Vania nun sterilisieren lassen und sie hat die OP auch gut überstanden. Es scheint so, dass sie ahnt, dass ihr nun nichts Böses mehr widerfahren wird, denn wenn Claudia sie anspricht, zeigt sie ihr schönstes Lächeln, die kleine grinst dann wie ein Honigkuchenpferd, es ist einfach nur niedlich, dass zu sehen. Zwar ist sie noch sehr zögerlich, wenn Claudias Hände sich ihr nähern, aber nicht umsonst bezeichnen wir Claudia als Engel für unsere geschundenen Hunde und es wird sicherlich auch nicht lange dauern, bis Vania versteht, dass ihr Leben jetzt eigentlich schon begonnen hat.

Vania hat eine Pflegestelle für den geplanten Transport im Februar schon sicher, aber natürlich wäre es noch viel schöner, wenn sie direkt ins Endzuhause reisen könnte.Wie sollte das nun aussehen?

 

Wir suchen Menschen, die sich voll und ganz auf einen Tierschutzhund einstellen können. Vania ist vom Kopf her noch ein Welpe. Sie kann nichts, sie versteht Sie nicht und sie weiß auch nicht, was Sie von ihr wollen. Sie wird wahrscheinlich nicht an einer Leine laufen, oder Treppen auf und ab gehen, Autofahren findet sie vielleicht fürchterlich und es ist durchaus möglich, dass sie Ihnen gegenüber auch anfangs Meideverhalten zeigt und erstarrt vor Schreck, wenn Sie sie streicheln. Oft ist es so, dass Tierheimhunde zuerst auch lieber auf dem kalten Boden liegen, als in einem weichen Körbchen, oder Leckerchen ignorieren. Sie kennen es einfach nicht, sie sind ein unbeschriebenes Blatt, dass Sie mit einer eigenen Geschichte füllen können. Wir wünschen uns für Vania im neuen Zuhause einen gut eingezäunten Garten mit einem lückenlosen Zaun. Eine Wohnung oder ein Haus am Stadtrand wäre ideal.

 

Wir möchten Sie mit diesen Angaben nicht abschrecken, wir möchten Ihnen eben nur nicht verschweigen, was da alles auf Sie zukommen kann. Das muss nicht, kann aber so sein und wenn Sie sich jetzt immer noch sicher sind und der Herausforderung stellen möchten, freuen wir uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme.

Eine Rassenbeschreibung von Vania können wir Ihnen nicht geben, sie ist ein mehrrassiger Hund, ein Mischling eines Mischlings von einem Mischling und somit ein Mischling.


Wir vermitteln bundesweit und auch in die Schweiz, Österreich oder Frankreich.

Ansprechpartnerin für die Vermittlung von Vania:

Claudia Hansmann

Tel.: 02323/ 27882
Mobil: 0157/ 89347345
E-Mail: c.hansmann@saving-dogs.de

 

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.

Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.

Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.