alena

Geburtsdatum: 01.04.2012
Geschlecht: Hündin
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: ca 55 cm, 20 kg
Endgröße: ausgewachsen
Gechipt / Geimpft: 
Kastriert / Sterilisiert:  
Mittelmeercheck (MMC): nach Einreise
Ergebnis MMC:   
Handicap / Behinderung:  
Krankheiten: keine bekannt
Notfall nein
Aufenthaltsort: Sardinien, Canile
Alena sucht:   
eigene Familie:
Paten:   
Alena verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen:
Katzen: unbekannt Kindern: 
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw Hundeschule:  
ländliche Lage / Grundstück: 
Wohnung / Reihenhaus:   
Ersthund erwünscht:  
kann allein bleiben:  unbekannt
Sonstiges:
 

Fox und Alena – Bruder und Schwester – 2 Hunde – 1 Schicksal !

 

Seit 12 Jahren geben sie sich gemeinsam Halt und Kraft. Als Welpen kamen sie in ein Canile auf Sardinien und in der Regel bedeutet es für immer weggesperrt zu sein und von der Welt vergessen zu werden. Ein gemeinsames Schicksal von unzählig vielen Hunden ! Für die Beiden tickt jedoch die Lebensuhr etwas schneller. Mittlerweile sind sie 12 Jahre alt und ihre Lebenserwartung begrenzt. Wir möchten uns nicht vorstellen was passiert, wenn einer der Hunde verstirbt und der andere allein zurückbleiben muss. Aber genau dieses kann relativ schnell der Fall sein.

 

Natürlich haben wir einen heimlichen Traum und wie sehr würden wir es uns wünschen, wenn beide Hunde in ein gemeinsames Zuhause reisen dürften. Das ist aber nicht Bedingung !!! Sie sollten jedoch altersmäßig jeweils zu vorhandenen Hunden passen. Beide haben noch nie mit Menschen unter einem Dach gelebt und würden sich von einem vorhandenem Hund vieles abschauen 😊 Ein freundlicher Erst-Hund darf gerne vor Ort sein. Sie möchten bestimmt gerne laufen und bestimmt auch herumtoben. Ein gut eingezäunter Garten wäre unser Wunsch für sie; ein Leben in der Fußgängerzone einer Stadt können wir uns für die Hunde-Senioren nicht vorstellen.

 

Seien Sie darauf eingestellt, dass sie erst lernen müssen an der Leine zu laufen und in einem Haushalt mit Menschen zu wohnen. Sie kennen möglicherweise keine Treppen und sicherlich keinen Staubsauger. Was für unsere „Wohnungshunde“ selbstverständlich ist, müssen beide noch kennenlernen. Ja, auch mit 12 Jahren und einem Leben nur im Tierheim ist es möglich, dass ein Hund sich an das Leben mit Menschen und an eine häusliche Umgebung gewöhnt. Wir bekommen gerade von unseren Adoptanten der älteren Hunde die tollsten Berichte. So sind 99% der Hunde sofort stubenrein. Immer wieder ist es faszinierend, wie diese Hunde sich ihr Leben zurückholen. Sie flitzen über die Wiesen, buddeln nach Mäuschen, legen sich gerne einfach in die Sonne, sind sozial und kompatibel mit Artgenossen, fordern nicht viel, sind bescheiden und anspruchslos, freuen sich über Streicheleinheiten und freundliche Ansprache und sind alles in Allem weitaus unkomplizierter als mancher Junghund. Viele sind ideale Anfänger-Hunde. Ja, die Lebenserwartung ist etwas begrenzter ! Man könnte aber auch denken : Die Zeit, die bleibt, ist im positiven Sinn überschaubar. Manchmal traut man sich nicht einen Hund zu halten, weil man sich nicht für 10 Jahre oder mehr binden will oder kann….ein etwas älterer Hund ist dann die optimale Lösung !

 

Wenn Sie Fox und Alena dabei unterstützen wollen den Traum wahr werden zu lassen, wenn Sie Fox und/oder Alena die Zuneigung entgegenbringen können, die sie bislang nie hatten, freue ich mich sehr über Ihre Kontaktaufnahme….

 

Jetzt schauen Sie den Beiden nochmal in ihre wunderschönen Augen. Sehen Sie auch die Hoffnung und Erwartung in ihren Gesichtern ?

 

Wenn dieser Blick sie auch so berührt, rufen Sie mich gerne an !

 

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:

Claudia Hölling

Fon 02864/885369

Mobil: 0174 /1903713

E-Mail : c.hoelling@saving-dogs.de

 

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben zu Kinderfreundlichkeit und Katzenverträglichkeit machen. Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.