bine

Geburtsdatum: 15.12.2023
Geschlecht: Hündin
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: ca 35 cm, 7 kg
Endgröße: im Wachstum
Gechipt / Geimpft: 
Kastriert / Sterilisiert:  
Mittelmeercheck (MMC): nach Einreise
Ergebnis MMC:   
Handicap / Behinderung: nein
Krankheiten:  
Notfall nein
Aufenthaltsort:

Sardinien, Canile

 

 

Bine sucht:   
eigene Familie:
Pflegestelle:
Paten:   
Bine verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen:
Katzen: noch nicht getestet Kindern:  gut vorstellbar
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw Hundeschule:  
ländliche Lage / Grundstück: 
Wohnung / Reihenhaus:   
Ersthund erwünscht: keine Bedingung
kann allein bleiben:  muss erlernt werden
Sonstiges:
 

Bine und Bibi ....zwei zauberhafte Italiener suchen ein Zuhause!

Und wieder einmal möchte ich Ihnen zwei kleine Hundekinder vorstellen! Die Zwei wurden in einem Canile auf Sardinien abgegeben! Den Grund kennen wir nicht, aber es sind ja immer dieselben Gründe: unerwünschter Nachwuchs, für den man weder die Zeit, noch das Geld, noch die Lust hat, sie aufzuziehen. Immerhin wurden diese zwei Hübschen nicht anderweitig „entsorgt“, was ja nicht unüblich ist, wie wir oft genug bitter feststellen mussten. Diese Zwei hier leben! Soweit man es „leben“ nennen kann, in einem Canile mit über 600 (und mehr!!)anderen vierbeinigen Insassen sein Dasein zu fristen. Die Kleinen sitzen noch in einem separaten Gehege, aber bald werden sie in andere Gehege gesetzt, weil man Platz schaffen muss für die nächsten Welpen. Das birgt für die jungen Hunde die Gefahr, gemobbt und verletzt zu werden. Deshalb suchen wir für die Zwei schnellstmöglich einen Pflegeplatz, oder noch besser, ein Zuhause in Deutschland! Bevor Sie jetzt zum Telefonhörer greifen, bedenken Sie bitte: Alle Zwei haben das ganze Leben noch vor sich, können praktisch überall dazu, wenn die „Rahmenbedingungen“ stimmen. Das heißt im Klartext: es muss jemand Zuhause sein, denn Welpen können und sollen (noch!) nicht allein bleiben. Sicher, sie sollen irgenwann lernen, auch mal ein paar Stunden allein zu bleiben, aber das muss halt geübt werden und dafür reichen drei Wochen Jahresurlaub nicht aus. Sie werden auch nicht als“Bürohunde“ vermittelt, weil sie das einfach noch nicht können, stundenlang auf einem Platz zu verbringen, sie sind ja auch noch nicht stubenrein. Ebenso wünschen wir uns nicht, dass sie sonstwo „geparkt“ werden, weil man 8 Stunden arbeiten muss. Das sind die Dinge, die wir uns NICHT für die Mäuse wünschen, was wir uns wünschen, sind Familien, die wissen, worauf sie sich mit einem Welpen einlassen!Leute, die wissen, dass die Nächte zunächst mal sehr unruhig werden können, weil das Baby ein,-oder zweimal raus muss, zum Pipi machen, die damit umgehen können, das auch mal eine Pfütze oder ein Häufchen auf dem Teppich „landet“, oder dass das Stuhlbein oder der Lieblingsschuh verlockend ist! Wenn Sie das bedacht haben und sich in einen der Zwei verliebt haben, rufen Sie mich gerne an! Über Kinder im neuen Zuhause oder auf der Pflegestelle freuen wir uns sehr, wenn sie schon so verständig sind, mit einem Hund umzugehen und respektieren, dass Tiere kein Spielzeug sind und auch ihre Ruhephasen brauchen! Es gibt nichts Schöneres, als Kinder und Hunde miteinander aufwachsen zu sehen. Wenn nun Bine oder Bibi IHR Herz berührt hat, freue ich mich auf IHREN Anruf!

 ( Bino, der dritte Welpe ist leider verstorben)

Video: 30.3.24


Ansprechpartner für diese Vermittlung:

Marion Doufas
Mobil: 0179/4514309
E-Mail: m.doufas@saving-dogs.de

 

Die Informationen stammen von unseren in den jeweiligen Einrichtungen ansässigen Kolleginnen und Kollegen und Tierärzten.

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben zu Kinderfreundlichkeit und Katzenverträglichkeit machen.
Krankheiten  geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.