Malu

Geburtsdatum: 15.12.2018
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: Sept. 2019: ca. 45 cm,  10 kg
Endgröße:  im Wachstum
Gechipt / Geimpft: 
Kastriert:  
Mittelmeercheck (MMC): nach Einreise
Ergebnis MMC:   
Handicap / Behinderung: X
Krankheiten: Nickhautdrüsenvorfall
Notfall X
Aufenthaltsort: Sardinien
Schutzgebühr:

250,- €, + 75,- € MMC + 150,- €
Transport auf dem Landweg

 

Malu sucht:   
eigene Familie:
Pflegestelle:
Paten: 
Malu verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen:
Katzen: Kindern: ab Schulalter
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw. Hundeschule:
ländliche Lage / Grundstück:  ✔ 
Wohnung / Reihenhaus: 
Ersthund erwünscht:   keine Bedingung
kann allein bleiben:   unbekannt
Sonstiges:

Nickhautdrüsenvorfall

 


Malu... Einsames Herz auf der Suche nach dem Glück...

Diese hübsche kleine Hündin heißt Malu. Sie wurde uns von Touristen übergeben, die sie in einer weit abgelegenen Gegend fanden.

Sardinien, die Sonneninsel. Für Menschen ein Ort um zu entspannen und das Meer und die wunderschöne Landschaft zu genießen, für Hunde manchmal ein Ort des Grauens.

So auch für Malu. Sie wurde – wie viele ihrer Artgenossen - als unerwünschter Welpe auf Sardinien geboren. Leider hatten ihre ehemaligen Besitzer noch nicht verstanden, dass man ungewollte Welpenwürfe nur verhindern kann, wenn man die Mutterhündin kastrieren lässt.

Warum sollten sie das auch verstehen? Es ist doch so einfach, sich der Welpen zu entledigen. Im günstigsten Fall im Tierheim, schlimmstenfalls irgendwo im Niemandsland, so wie bei Malu.

Im Niemandsland endet ihr Leben meistens qualvoll, bevor es jemals richtig begonnen hat. Gut, dass es aber Touristen gibt, die die Insel erkunden wollen und so auch Gegenden besuchen, die für viele andere Touristen uninteressant sind, weil sie eben so weit abseits liegen.

 

Malu hatte also Glück, denn ohne Futter und Wasser hätte sie sicherlich nicht mehr lange überlebt. Die Touristen wandten sich also an uns und baten darum, die Kleine zu übernehmen. Malu wurde sofort zum Tierarzt gebracht und medizinisch versorgt. Dort fiel auf, dass sie Probleme mit einem Auge hat, da es geschwollen war. Bei der Untersuchung wurde festgestellt, dass sie einen Nickhautdrüsenvorfall hat und eine OP notwendig ist. Auch wenn diese OP keine so große Sache ist, sollte sie hier in Deutschland gemacht werden, weil hier einfach die Nachversorgung viel besser ist. Danach sollte Malu keine Probleme mehr haben.

 

Nun zu Malu. Sie ist eine freundliche, mittelgroße Hündin, die wohl sofort gemerkt hat, dass wir es gut mit ihr meinen, denn sobald unsere Kollegin sich ihr nähert und sie anspricht, wackelt ihr Schwänzchen vor Freude. Malu ist mit Rüden und Hündinnen verträglich und auch mit Katzen hat sie keine Probleme. Sie ist ein richtiger Schatz, der aber leider noch eine eigene Familie fehlt.

 

Damit die OP möglichst schnell gemacht werden kann, suchen wir nun ganz schnell Menschen, die Malu eine Pflege- oder Endstelle bieten möchten, damit sie im November ausreisen kann. Ein warmes und weiches Plätzchen, nie mehr hungern zu müssen, gemeinsame Spaziergänge, viele Streichel- und Schmuseeinheiten, das wäre die Stelle, die wir für Malu suchen. Oder kurz gesagt: Ein Platz in Ihrem Herzen!

 

Ist dieser noch frei? Dann nehmen Sie bitte ganz schnell mit uns Kontakt auf.

Wir vermitteln bundesweit.

Ihre Ansprechpartnerin für diese Vermittlung:

Claudia Hansmann
Tel.: 02323/ 27882
Mobil: 0157/ 89347345
E-Mail: c.hansmann@saving-dogs.de

 

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.

Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.

Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.