pixie

Geburtsdatum: 01.06.2023
Geschlecht: Hündin
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: Feb.24: ca 57 cm, 19 kg
Endgröße: im Wachstum
Gechipt / Geimpft: 
Kastriert / Sterilisiert:
Mittelmeercheck (MMC):
Ergebnis MMC:   Ehrlichiose positiv, bereits behandelt, Rest negativ
Handicap / Behinderung:  nein
Krankheiten: keine bekannt
Notfall nein
Aufenthaltsort: 42349 Wuppertal
Pixie sucht:   
eigene Familie:
Paten: 
Pixie verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen: 
Katzen: Kindern:  vorstellbar
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw Hundeschule:  
ländliche Lage/ Grundstück:    gut eingezäunt,
Wohnung / Reihenhaus: 
Ersthund erwünscht:  keine Bedingung
kann allein bleiben:  nein
Sonstiges:

 


Aktualisierung 25.02.2024: Das Leben ist schön...

aber es könnte noch viel schöner sein, wenn Pixie ein Zuhause oder zumindest eine Pflegestelle finden würde.

 

Pixie ist seit ein paar Wochen auf Hope, wir konnten sie aus dem Canile übernehmen. Sie ist sehr menschenbezogen, freundlich und aufgeschlossen. Sie freut sich immer so sehr, wenn sie in den Auslauf darf, dann rennt sie wie wild über das Gelände und spielt ausgelassen mit den anderen Hunden dort und nicht nur das, sie hat auch mit Bravour den Katzentest bestanden.

Es wäre gerade jetzt so wichtig, dass sie in dieser Lebensphase ihre Familie findet. Sie ist ausreise bereit und könnte schon mit dem nächsten Transport zu Ihnen reisen.

Da Pixie aber schon recht groß für ihr Alter ist, wird sie nicht in eine kleine Wohnung eines Mehrparteien-Hauses vermittelt. Wir wünschen uns, dass im neuen Zuhause ein gut eingezäunter Garten vorhanden ist.

 

Wir hoffen, dass dieser kleine Aufruf Pixie nun Glück bringt und sie sich einen Platz in unserem Shuttlebus sichern kann.

Schauen Sie sich bitte Pixie noch einmal an und wenn Sie ihr einen Platz in Ihrem Zuhause anbieten können und möchten, melden Sie sich bitte schnell bei uns.

Wir freuen uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme.

Pancho, Pauli, Poldi, Pixie und Panja: Sie haben eine Geschichte, aber diese war bisher nicht schön...

Pancho, Pauli, Poldi, Pixie und Panja wurden als sie gerade einmal ein paar Wochen alt waren, von ihrem Besitzer im Hinterland Sardiniens zum Sterben ausgesetzt. Die fünf kleinen Welpen hatten Glück, dass sie von einem Mann, der dort unterwegs war, entdeckt wurden. Nachdem er die Umgebung nach einer möglichen Hundemutter oder einem anderen Menschen erfolglos durchsucht hatte, fing er die Welpen ein und brachte sie in ein Canile. Wie furchtbar werden Sie jetzt sicherlich denken und da haben Sie auch recht, denn Welpen sollten die ersten Wochen ihres Lebens bei ihrer Mutter sein und nicht in einem Zwinger eines Tierheims mit vielen hundert Hunden leben müssen, allerdings ist es nun aber so, dass die Welpen jetzt ein baldiges Happy End bekommen können und das verdanken sie einzig und allein diesem Mann. Er hat nicht weggeschaut, er hat genau hingeschaut und somit fünf Leben gerettet und das geschieht leider noch viel zu wenig auf Sardinien.

Die Fünf sind jetzt erst einmal in Sicherheit, denn dort können wir -und vor allem Sie- ihnen helfen. Wir machen im ersten Schritt Pancho, Pauli, Poldi, Pixie und Panja nun sichtbar, für den zweiten und viele weitere Schritte, brauchen unsere P-Welpen aber Sie, denn nur mit einer Adoptionsanfrage können sie das Canile verlassen.

 

Wenn Sie nun auf das Abenteuer Welpe einlassen möchten, rufen Sie uns gerne an, allerdings können wir keine Angaben zur Endgröße oder eventuellen Rassen machen, da die Elterntiere unbekannt sind. Sie sind Mischlinge von Mischlingen, also Mischlinge.

 

Wenn Sie sich dennoch auf ein „Überraschungspaket“ ohne wenn und aber einlassen möchten, freuen wir uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme. Schreiben Sie eine schöne Geschichte für entweder Pancho, Pauli, Poldi, Pixie oder Panja.

Video: 2.3.24


Ansprechpartner für die Vermittlung:
Claudia Hansmann
Mobil: 01578 / 9347345
E-Mail c.hansmann@saving-dogs.de

 

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben zu Kinderfreundlichkeit und Katzenverträglichkeit machen.
Krankheiten  geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.