Uma

Geburtsdatum: 10.04.2021
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: ca. 45 cm,  11 kg
Endgröße:  
Gechipt / Geimpft: 
Kastriert / Sterilisiert:
Mittelmeercheck (MMC): nach Einreise
Ergebnis MMC:   
Handicap / Behinderung: nein
Krankheiten: keine bekannt
Notfall nein
Aufenthaltsort: Sardinien, HOPE
Uma sucht:   
eigene Familie:
Paten: 
Uma verträgt sich mit:  
Rüden: Hündinnen:
Katzen: Kindern: vorstellbar, mind. 10 Jahre
Voraussetzungen / Optionen:  
Welpen- bzw Hundeschule:
ländliche Lage / Grundstück:  Garten gut eingezäunt
Wohnung / Reihenhaus: 
Ersthund erwünscht: wäre schön
kann allein bleiben:  muss geübt werden
Sonstiges:

 


Update 24. März 22:

Unica, Ukko und Geschwister konnten das Canile hinter sich lassen und befinden sich nun auf unserem Hope-Gelände, unserer kleinen Auffangstation auf Sardinien. Und, wie es scheint, haben wir hier vier völlig andere Hunde und zwar: ausgelassene, kleine Racker voller Lebensfreude und Temperament. Die Vier sind kaum wiederzuerkennen! Unsere Mitarbeiterin vor Ort hat täglich ihre helle Freude an diesem zauberhaften Quartett! Natürlich haben sie hier täglich reichlich Auslauf und können toben, aber sie genießen auch die menschliche Zuwendung, von der sie im Canile ja so wenig (eigentlich gar nichts!) hatten. Unica und ihre Geschwister sind verspielt und lebensfroh, selbst der schüchterne Ukko taut hier vollkommen auf! Die Rasselbande wartet nun, jeder für sich, auf eine Familie, auf ein Zuhause für immer! Die Mäuse sind noch kein Jahr alt, kennen noch nichts und haben noch allerhand zu lernen. Bei allem Spaß darf die Erziehung nicht fehlen, ihre Menschen sollten die Jungspunde liebevoll- konsequent in ihr neues Leben begleiten. Hundeschule ist sicher eine gute Idee, um soziale Kontakte für die die Halbstarken zu ermöglichen und das Hunde Einmaleins zu vertiefen, bzw zu erlernen. Stubenreinheit und Leinenführigkeit gehört ebenfalls noch zum Lernprogramm. Unica, Ukko und ihre Geschwister Uriel und Uma sind bereit für ihre Familien! Sie können prima Kameraden für Kinder sein, die schon vernünftig genug sind, Tiere zu respektieren und ihnen auch ihre Ruhephasen lassen. Allein bleiben können die diese Junghunde natürlich noch nicht, eine „Rundum-Betreuung“ setzen wir, gerade in der ersten Zeit im neuen Zuhause, voraus. Auch als „Bürohunde“ sind die Vier nicht geeignet, zumindest jetzt noch nicht. Sie sollen ja auch Familienhunde werden, Familie heißt für uns und unsere Schützlinge: geborgen zu sein bei seinen Menschen, immer dabei und nicht allein oder im Büro! Wenn Sie sich nun auf das Abenteuer „ Junghund“ einlassen möchten, diesen Text gut durchgelesen haben und einer der Racker IHR Herz berührt hat, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf!

Aktualisierung Februar 2022:

Unsere Kollegin war wieder einmal im Canile und hat die Geschwister Uma, Ukko, Unica und Uriel besucht.

Die Vier haben sich so sehr gefreut, wieder einmal ein paar Streicheleinheiten und liebe Worte zu bekommen. Bis auf Ukko, er ist etwas schüchtern und hielt sich erst einmal im Hintergrund auf, kamen Uma, Unica und Uriel sofort freudig auf sie zugerannt und als Ukko das sah, traute er sich auch aus der Hütte und ließ sich streicheln. Demnächst werden Uma, Ukko, Unica und Uriel auf unser Hope Gelände umziehen und dort werden sie durch unsere Kollegin auf ihr hoffentlich bald beginnendes neues Leben, vielleicht ja bei Ihnen, gut vorbereitet. Wir möchten Ihnen die Geschwister daher heute noch einmal in der Hoffnung, dass sie schon bald unseren Shuttlebus nach Deutschland besteigen können, ans Herz legen. Wenn Sie einem der vier Junghunde nun ein Körbchen anbieten möchten, freuen wir uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme mit uns.

Unica, Uriel, Uma und Ukko - sollen eine Betonzelle gegen die nächste tauschen…

Diese vier Junghunde (ca. 8 Monate alt) sind Geschwister. Die Mädchen Unica, Uriel, Uma und ihr Bruder Ukko sollten eigentlich in ihrer Kindheit und Jugend glücklich sein - und zwar jede einzelne Minute davon, oder? Stattdessen sitzen sie in dieser für sie so wichtigen Zeit in einem Canile fest, was schon traurig genug ist. Aber es kommt noch schlimmer:

 

Jedes Canile hat Kooperationsverträge mit bestimmten Städten, die ihre eingefangenen Hunde dort „aufbewahren“. Die Stadt X, die für die 4 U-Geschwister zuständig ist, hat nun den Vertrag mit dem Canile Y nicht verlängert, sondern lässt ihn auslaufen. Das bedeutet für Unica, Uriel, Uma und Ukko, dass sie bald umgesetzt werden in ein anderes Gefängnis.

In kleinem Rahmen passiert hier genau das, was seinerzeit bei der Schließung des Canile Europa stattgefunden hat. Dort wurden die Hunde LKW-weise in andere Canili verbracht und verschwanden fast alle mit unbekanntem Verbleib.

 

Wir werden verhindern, dass es diesen jungen Hunden, die ihr ganzes Leben noch vor sich haben, genau so ergeht und haben deshalb entschieden, sie nach HOPE zu holen. Dort sind sie erst einmal in Sicherheit. Dann muss es aber weitergehen, denn unsere kleine Rettungsstation kann und darf nur ein Zwischenstopp auf der Reise in ihre Zukunft sein.

 

Wir suchen für Unica, Uriel, Uma und Ukko jeweils ein geeignetes Zuhause. Viel können wir zu den Geschwistern aktuell noch nicht sagen. Die Mädchen sind recht munter, der Rüde Ukko ist etwas ängstlich und zurückhaltend. Das ist jedoch nur eine Momentaufnahme – Hunde lernen sehr schnell und reagieren natürlich auf ihre Umgebung. Das bedeutet: Es kann und wird sich ganz schnell vieles ändern!

Falls bei Ihnen schon ein freundlicher, souveräner (aber nicht dominanter) Ersthund wohnt, wäre das eine große Hilfe für Unica, Uriel, Uma und Ukko. An mancher Stelle kann ein erfahrener Hund einem Anfänger die Welt besser erklären als wir. Ein 4beiniger Sozialarbeiter wäre also prima, ist aber keine Bedingung.

Die Geschwister haben den Erfahrungsschatz eines Welpen. Sie kennen und können noch nichts. Es ist an Ihnen, sie freundlich anzuleiten, ihr leeres Tagebuch mit bunten Geschichten zu füllen und sie zu Ihrem besten Freund zu machen.

 

Wenn Sie dazu bereit sind und Unica, Uriel, Uma oder Ukko ein Traumzuhause ohne Wenn und Aber schenken möchten, freuen wir uns auf Ihren Anruf!

Wir bekommen immer wieder Anfragen für Welpen von älteren oder alten Interessenten. Jedoch vermissen wir hier z.B. folgende selbstkritische Fragen: Kann ich einem so jungen Hund wirklich tagein tagaus gerecht werden? Schaffe ich es, 4 x nachts aufzustehen, um den Welpen in den Garten zu lassen? Kann ich ihn bis zu einem gewissen Alter regelmäßig Treppen hinauf und hinunter tragen, um die noch nicht ausgebildeten Gelenke zu schonen? Was ist im Alter, wenn der Hund Hilfe braucht, um in den 1. Stock zu kommen? Vielleicht ist der herangewachsene Junghund ein Powerpaket und möchte seine Menschen gerne beim joggen begleiten oder braucht sogar regelmäßig Hundesport, um körperlich und geistig ausgelastet zu sein. Denn nur ein solcher Hund ruht in sich. Und dann? Warum darf es kein älterer Hund sein, der seine Flegelphase schon deutlich hinter sich hat? Wir haben hierzu zahlreiche Rückmeldungen unserer Adoptanten und alle sind durchweg positiv. Ein älterer Hund oder ein Hund in der Blüte seiner Jahre ist noch lange nicht zu alt, um gemeinsam mit Ihnen in einen neuen Lebensabschnitt zu starten.


Ihre Ansprechpartnerin für diese Vermittlung:

Silke Schnitzler
Mobil: 0176.61884614
E-Mail: s.schnitzler@saving-dogs.de

 

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.

Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben zu Kinderfreundlichkeit und Katzenverträglichkeit machen. Krankheiten  geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.